Streuobst im Vorderen Bayerischen Wald (Foto: Naturpark Bayerischer Wald e.V. / Lukas Maier)

Besichtigung von Obstlehrgarten und Kelterei in Haibach

Naturparkführung am 15. Oktober 2021

Haibach (Landkreis Straubing-Bogen). Der Naturpark Bayerischer Wald bietet am Freitag, 15. Oktober in Kooperation mit Johann Niedernhuber, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege und der Kelterei Dilger für Interessierte am Thema Streuobst eine Führung im Obstlehrgarten Haibach und der nahegelegenen Kelterei an.

Bei dieser etwa zweistündigen Netzwerk Streuobst Veranstaltung wird die Bedeutung der Streuobstwiesen für die Artenvielfalt sowie der Wert der Bäume als Landschaftselemente für die Natur und den Menschen thematisiert. Darüber hinaus sind spannende Einblicke in die heute selten gewordene Verarbeitung des Streuobstes in der Kelterei möglich.

Streuobstwiesen haben das Landschaftsbild des Vorderen Bayerischen Waldes über lange Zeit geprägt. Durch fehlenden wirtschaftlichen Nutzen wurden in der Vergangenheit bedeutende Teile davon gerodet. Heute wird der Wert regionaler Produkte für die Ernährung wieder zunehmend geschätzt und der Anbau von Äpfeln, Birnen sowie weiteren Arten erlebt im Vorwald eine neue Blüte.

Eine Anmeldung ist spätestens bis Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 12 Uhr beim Naturpark Bayerischer Wald unter Telefon 09922 802480 erforderlich. Treffpunkt ist am Freitag, 15. Oktober um 15.00 Uhr am Freibad Haibach.

Hinweis: Es dürfen nur angemeldete Personen teilnehmen. Während der gesamten Veranstaltung ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Es gelten die üblichen/aktuellen Hygienevorschriften.