ERfolge und Herausforderungen im Flussperlmuschelschutz

    Aktuell.

    Zweckverband Wintersportzentrum Mitterfirmiansreut-Philippsreut

    CWG-FW und FW-Fraktion informieren sich zur Sachlage Mitterfirmiansreut / Philippsreut....

    Ampel-Regierung: Hessel und Sattelberger sollen Parlamentarische Staatssekretäre werden

    Berlin / Bayern. Die bayerischen FDP-Bundestagsabgeordneten Katja Hessel (49)...

    Grundschule St. Anton: Energetische Sanierung geht voran

    Neue Photovoltaik-Anlage ist in Betrieb Passau. Seit geraumer Zeit ist...

    „Das Welterbe ist eine gewaltige Chance für uns!“

    Virtueller Austausch zur gemeinsamen Vermarktung des UNESCO-Weltkulturerbes "Nasser Limes" CSU-Landtagsabgeordnete...

    ‚Kaisermantel‘ ist Schmetterling des Jahres 2022

    Gesunde Mischwälder braucht das Land Berlin. Der Bund für Umwelt...

    Teilen

    Wissenschaftlicher Vortrag mit Dr. Marco Denic, Landschaftspflegeverband Passau e.V. | Donnerstag, 28. Oktober 2021 (18.00 Uhr)

    Neuschönau. Die Flussperlmuschel hat seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts dramatische Bestandsrückgänge zu verzeichnen und droht vollständig aus Mitteleuropa zu verschwinden. Mit ihr würde nicht nur ein regionales Kulturgut, sondern vor allem auch eine Schlüsselart und ein hochsensibler Indikator für saubere, naturnahe Mittelgebirgsbäche verloren gehen. Im Projekt ArKoNaVera, das 2015 startete, wurde deshalb über ein Nachzuchtprogramm dafür gesorgt, dass wieder Jungmuscheln zur Verfügung stehen, mit denen die Bestände erstmals seit Beginn der Schutzbemühungen stabilisiert werden konnten. Daneben wurden verschiedene Maßnahmen zur Wiederherstellung eines geeigneten Lebensraums umgesetzt und einzelne Gewässerabschnitte renaturiert. Mit dem Projekt MARA sollen nun die nächsten Schritte auf dem Weg zu intakten Flussperlmuschelbeständen getan werden.

    Dieser Vortrag gibt einen anschaulichen Überblick über die Bedeutung der Flussperlmuschel für die Bayerwaldbäche, die ersten Erfolge im Projekt ArKoNaVera sowie die bestehenden Herausforderungen, die in den kommenden Jahren mit dem Projekt MARA gemeistert werden sollen.

    Wissenschaftlicher Vortrag

    Wann: Donnerstag, 28. Oktober 2021 (18.00 Uhr)
    Wo: Hans-Eisenmann-Haus, Neuschönau

    Der Eintritt ist frei. Da die Teilnehmerzahl coronabedingt beschränkt ist, ist eine Anmeldung unter wgm@npv-bw.bayern.de oder 08552 974 8890 erforderlich. Hier wird auch über eventuelle Änderungen der COVID-19-bedingten Einschränkungen für die Veranstaltung informiert. Der Vortrag kann auch ab dem Tag nach der Veranstaltung auf dem YouTube Kanal des Nationalparks Bayerischer Wald angesehen werden.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img