Vorstandswahl für das Verfahren Ilzer Land erfolgt

    Aktuell.

    Loipenbetrieb auf der Rusel ist eröffnet

    Lopienspurgerät der Stadt Deggendorf im Einsatz Deggendorf / Rusel. Das...

    Fast 20.000 Corona-Impfungen seit Mitte November in der Stadt Passau

    Impfzentrumsbetrieb läuft auf Hochtouren - Auffrischungsimpfangebot wird sehr gut...

    Deggendorfer Haushalt 2022 zum 10. Mal in Folge ohne neue Schulden

    Deggendorfer Stadtrat beschließt Investitionen für knapp 20 Millionen Euro Deggendorf....

    Nach dem Hochschulabschluss in Kontakt bleiben

    Deggendorf. Nur ein Drittel aller bayerischen Hochschulen haben feste...

    Teilen

    Landau a.d. Isar / Perlesreut. Unter den derzeit besonderen Bedingungen konnte in der vergangenen Woche die Vorstandswahl in der Flurneuordnung Ilzer Land durchgeführt werden. Eigentlich wäre dafür eine Versammlung der beste Rahmen gewesen, aber das geht in dieser Zeit eben nicht, so Ron Metzner, zuständiger Projektleiter am Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern.

    So gab es nun die Gelegenheit, am 8. Dezember (von 16.00 bis 20.00 Uhr) in der Bauhütte in Perlesreut den Wahlzettel abzugeben.

    Gewählt wurden für Grafenau Alexander Mayer und Max Riedl (Stellvertreter), aus Schönberg Martin Pichler und Günter Klampfl (Stellvertreter), für Hutthurm Christian Grünberger und Max Rosenberger (Stellvertreter), Perlesreut vertreten Gerhard Poschinger und Georg Ranzinger (Stellvertreter), Innernzell Josef Kern sowie Franz Xaver Herz (Stellvertreter), die Stimme für Schöfweg erhielten Martin Geier und Markus Hies (Stellvertreter) und die Fürstenecker werden vertreten durch Alexander Pieringer und Gottfried Stegbauer (Stellvertreter).

    In der ersten Vorstandswahl im Jahr 2021 wird dann erläutert, wer welche Aufgaben übernehmen wird, welche Rechte und welche Pflichten auf die Gewählten zukommen werden. Der Vorstand entscheidet dann im Laufe des Verfahrens auch, welche Kernwege innerhalb des Verfahrensgebietes als erstes ausgebaut werden. „Wir wollen die Infrastruktur im Ilzer Land gemeinsam weiter optimieren“, so Metzner.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img