29.7 C
Hutthurm
Freitag, Juli 19, 2024

Die Wälder der Lusenhänge im Wandel der Zeit

Lesestoff

Tageswanderung im Nationalpark Bayerischer Wald am 11. September 2022

Waldhäuser. Am Sonntag, 11. September begleitet Waldführer Stefan Breit alle Interessierten auf einer Wanderung in die Lusenhänge um Waldhäuser und Guglöd. Auf dieser Tour lässt sich der Wandel der Wälder in den über 50 Jahren, die der Nationalpark nun besteht, eindrücklich erleben. Der Weg führt erst bergauf und unterhalb von Waldhäuser durch die Steinfelsenhänge. Durch den hohen Laubbaumanteil in diesem Bergmischwald kann der Beginn der Herbstfärbung besonders gut beobachtet werden. An der Jugendherberge Waldhäuser angekommen ist der höchste Punkt der Wanderung erreicht. Hier öffnet sich ein herrlicher Weitblick in das Vorland des Bayerischen Waldes. Die Tour führt die Gruppe dann an der Fredenbrücke vorbei nach Guglöd und auf der Guldenstraß schließlich zurück zum Ausgangspunkt.

Start der Führung ist um 10 Uhr. Die reine Gehzeit für die rund zehn Kilometer lange Strecke beträgt etwa vier Stunden, dabei sind zirka 350 Höhenmeter zu überwinden. Während der Wanderung ist keine Einkehr geplant. Daher sind neben einer gewissen Grundkondition, Trittsicherheit, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen.

Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Dabei wird auch der genaue Treffpunkt bekannt gegeben.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge