22.2 C
Hutthurm
Mittwoch, Juli 17, 2024

Ausreichend Platz für Vereine, Bürger und Kinder

Lesestoff

Das Dorfgemeinschaftshaus Kumreut wurde offiziell eingeweiht

Jede Menge Raum für Begegnungen und ausreichend Platz zum Feiern – die Röhrnbacher freuen sich über die Fertigstellung ihres neuen Dorfgemeinschaftshauses. Ende Oktober wurde es offiziell eingeweiht. Viele Gäste waren zu dem feierlichen Anlass gekommen, worüber sich Bürgermeister Leo Meier freute. Er begrüßte in der neuen Bürgerhalle neben leitendem Baudirektor und Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Hans-Peter Schmucker sowie Landrat Sebastian Gruber auch viele anwesende Bürgermeister aus den Nachbargemeinden. Sein Dank galt vor allem den Bürgern, welche sich aktiv in die Planung eingebracht hatten. Das Planungsbüro SSP und das Büro Nigl + Mader haben gemeinsam mit 37 Baufirmen das Dorfgemeinschaftshaus realisiert. „Es liegt nun an euch, euer neues Haus auch mit Leben zu füllen“, so der Bürgermeister an die anwesenden Gäste. Davon sei er jedoch angesichts des regen Dorf- und Vereinslebens überzeugt. Der Frauenbund und Altenclub Kumreut kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste. Musikalisch begleitet wurde die Einweihung vom Schulchor der Grund- und Mittelschule Röhrnbach, von den Kindergartenkindern Kumreut, der Familienmusik Königseder und dem Ranzinger Dreigesang. Pfarrer Bernhard Tiefenbrunner segnete die neuen Räumlichkeiten.

Insgesamt wurden 4800 Kubikmeter Baumasse abgebrochen, 3300 Kubikmeter sind neu entstanden. Im Neubau befinden sich im Erdgeschoss die Mehrzweckhalle mit Geräteräumen sowie eine Cateringküche, im Untergeschoss sind Umkleiden, Duschen und Technikräume untergebracht. Zudem sind mehrere Gemeinschaftsräume, moderne Sanitäranlagen und ein Behinderten WC vorhanden. Da das Gebäude barrierefrei sein muss, wurde ein Aufzug in das bestehende Treppenhaus eingebaut, der alle Ebenen verbindet. Seit September werden 14 Kinder in der neuen Kinderkrippe betreut und demnächst wird Künstler Rudi Ranzinger mit seiner Künstlerwerkstatt einziehen. Vom Amt für Ländliche Entwicklung wurden für die Baumaßnahmen ca. 3,9 Millionen Euro als förderfähig eingestuft. Bei einem bewilligten Fördersatz von 80 Prozent wurde dem Markt Röhrnbach demzufolge eine Förderung in Höhe von ca. 3,1 Millionen Euro bewilligt.

Impressionen der großen Einweihungsfeier:

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge