Blumenmeer in der Stadtgärtnerei (Foto: Stadt Deggendorf)

Zeit für Farbe – Frühjahrsbepflanzung in der Stadt Deggendorf ist gestartet

Die Stadtgärtnerei ist wieder floral unterwegs

Deggendorf. Seit der letzten Februar-Woche ist der „Pflanztrupp“ mit einem Vorarbeiter und drei bis vier zusätzlichen Kräften im Einsatz, um die städtischen Blumenbeete mit Farbe zu versehen. Rund 35.000 Stück Garten-Stiefmütterchen, ergänzt mit diversen zusätzlichen Frühlingsbumen wie zum Beispiel Purpurglöckchen, Elfenspiegel oder Zier-Mohn werden gesetzt. Die Stiefmütterchen stammen allesamt aus der neuen Stadtgärtnerei in Stephansposching, wo nicht zuletzt vier Auszubildende im Fach Zierpflanzen kräftig bei der Produktion mitgewirkt haben.

Seit 2015 werden diese Beete mit Wechselbepflanzung angelegt und die Stadtgärtner folgen jeweils einem abgestimmten Konzept. Ziel ist es, farblich fein abgestufte Beete zu erzielen, wobei neben der Blüte auch andere Eigenschaften eine wichtige Rolle spielen. So ist beispielsweise die Wuchshöhe einiger Pflanzenarten ein wichtiger Aspekt, daneben werden aber auch Arten gesetzt, die nur mit ihrem Blatt-Schmuck aufwarten.

Blumenmeer in der Stadtgärtnerei (Foto: Stadt Deggendorf)

Der Frühling ist in den nächsten Wochen nicht mehr aufzuhalten, und mit wärmeren und sonnigeren Tagen wird die Blumenpracht im öffentlichen Bereich an Kreuzungen, Kreisverkehren und in der Innenstadt für eine farbenprächtige Augenweide sorgen.