Spende: Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen erhält 2000 Euro

    Aktuell.

    Rotary-Club Passau-Dreiflüssestadt spendet an Kinderschutzbund

    Kinderschutzbund sorgt für Glücksmomente Passau. Auch diesen Winter wieder greift...

    Bayerische Lebkuchenproduktion im Jahr 2020 auf Rekordniveau

    Sieben von zehn im Bundesgebiet produzierten Lebkuchen stammen aus...

    Pilze im Nationalpark noch immer radioaktiv belastet

    Gesundheitsrisiko durch Tschernobyl-Unfall weiterhin gegeben Grafenau. Pilze sammeln ist im...

    Landkreis Freyung-Grafenau steigert Anteil von Recyclingpapier deutlich

    Zweiter Platz in der Kategorie "Aufsteiger des Jahres" -...

    Hubert von Goisern live auf dem Passauer Domplatz

    Samstag, 16. Juli 2022 Passau. Das neue Album von Hubert...

    Teilen

    Sparkassen Passau und Freyung-Grafenau unterstützen Ehrenamtliche – Bereits mehr als 30 Einsätze in diesem Jahr

    Hauzenberg. Zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände: Die Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen setzt sich für Menschen ein, die sich in der niederbayerischen Natur und im offenen Gelände in Gefahr befinden. Bereits mehr als 30 Einsätze gab es dieses Jahr. Das Kerndienstgebiet der Bereitschaft erstreckt sich von Wegscheid im Osten bis Witzmannsberg im Westen und vom Stadtgebiet Hauzenberg im Süden bis Waldkirchen. Die Landkreise Freyung-Grafenau und Passau sind also gleichermaßen Teil des Einsatzgebietes. Aus diesem Grund hat die Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen von den Sparkassen Passau und Freyung-Grafenau jeweils 1.000 Euro als Unterstützung für notwendige Ausrüstung erhalten.

    41 Menschen setzen sich tagtäglich für die Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen ein. „Wir machen viel Jugendarbeit, um Nachwuchs zu gewinnen“, erklärte Rainer Schätzl, stellvertretender Bereitschaftsleiter am Rande der Spendenübergabe. „Mit dem Geld können wir unsere Arbeit noch viel besser machen“, betonte Schätzl.

    Die Einsätze der regionalen Bergwacht sind wahrlich eine große Herausforderung für Geist und Körper. Manchmal geht es nur darum, vermisste Wanderer aufzuspüren, doch wenn Menschen mit schwersten Verletzungen geborgen werden müssen, so wie dieses Jahr bereits geschehen, sind Stärke und Zusammenhalt besonders gefragt. „Der Absturz des Motorseglers ging einigen von uns an die Substanz“, musste Bereitschaftsleiter Roland Biebl zugeben. Doch solche Herausforderungen zeigten wiederum, wie wichtig die Bergwacht in solchen Krisensituationen sei.

    Sebastian Gruber, Landrat des Landkreis Freyung-Grafenau lobte die landkreisübergreifende Zusammenarbeit und das Engagement der Einsatzkräfte: „Die Bergwacht arbeitet mit sehr viel Herzblut und herausragendem Engagement. Noch dazu passiert sehr viel Jugend- und Nachwuchsarbeit.“ Auch der Passauer Landrat Raimund Kneidiniger lobte die Wichtigkeit der Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen. „Die Donauleiten-Einsätze sind nicht zu unterschätzen“, sagte Kneidinger mit Blick auf die vielseitigen Einsatzgebiete.

    Die Spendenübergabe erfolgte durch Kerstin Weishäupl (Sparkasse Freyung-Grafenau) und Thomas Süß (Sparkasse Passau).

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img