22.3 C
Hutthurm
Dienstag, Juli 16, 2024

proSt – pro familia pro Stillen – Stillfreundliche Orte

Lesestoff

Neue Aktion der pro familia Niederbayern e.V. startet anlässlich der Weltstillwoche vom 02.10. bis 08.10.2017

„Stillen in der Öffentlichkeit ist in Passau ein großes Problem“, sagt Sibylle Holz. Und die junge Mutter weiß, wovon sie spricht: „Ich spreche oft mit Müttern, die mir erzählen, dass sie in der Öffentlichkeit schlechte Erfahrungen gemacht haben. Manchmal sei das Stillen nur in Toiletten oder Umkleiden von Geschäften möglich. Andere gingen extra zum Stillen nach Hause, ins Büro des Partners oder zu Bekannten oder Freunden, um in ruhe stillen zu können“, sagt sie. Stefanie Kauschinger, stellvertretende Vorsitzende der pro familia Niederbayern ergänzt: „Für Stillende bedeutet das eine Diskriminierung als Mutter und Frau, die von einem Teil des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen wird.“ Wenn ein Kind in der Öffentlichkeit die Flasche bekommt, rege sich niemand auf, betont sie.

„Wir von pro familia Niederbayern möchten das Stillen an öffentlichen Orten fördern und die stillenden Mütter über stillfreundliche Orte informieren“, erklärt pro familia-Geschäftsführer Thoralf Fricke. Dafür habe man sich gemeinsam mit stillenden Müttern und Hebammen eine Checkliste erarbeitet, nach der beteiligte Cafés und Geschäfte überprüft – und wenn gewollt – ‚zertifiziert‘ werden.

Die Idee ist nicht neu. Auch in anderen Städten und Regionen gibt es seit einiger Zeit ähnliche Initiativen. Angeregt durch einen Artikel in der PNP und aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen haben Sibylle Holz, Ehrenamtliche bei pro familia Niederbayern sich an den Vorstand des Vereins gewandt, der die Anregung gerne aufnahm.

„Es ist eine tolle Idee, die sich lohnt, in Passau und ganz Niederbayern aufgegriffen zu werden“, so die stellvertretende Vorsitzende der pro familia Niederbayern Stefanie Kauschinger. Sie möchte die Karte der stillfreundlichen Orte weiter füllen. „Aktuell suchen wir Cafés, Restaurants, Geschäfte, öffentliche und private Einrichtungen sowie andere geeignete Orte, in die sich Mütter zurückziehen und ihrem Kind die Brust geben können“, sagt Kauschinger weiter.

Sie ist von dem Erfolg der Aktion überzeugt: „Niederbayern und besonders der Bayerische Wald sind für Familien mit Kindern als Urlaubsregion sehr interessant. Und nach Passau kommen auch viele Menschen aus dem Umland um einzukaufen. Da kann eine Zertifizierung als stillfreundlicher Ort ebenfalls ein Qualitätssiegel sein.“

Die Initiative und alle, die dabei mitmachen, haben prominente Unterstützer und nicht zuletzt positive Vorbilder. So fordert die 1994 von der Bundesregierung gegründete Nationale Stillkommission ein Umdenken, um das Stillen an öffentlichen Orten zu fördern. Auch die Antidiskriminierungsstelle der Bundesrepublik spricht sich klar für Maßnahmen zu Gunsten von Müttern aus, um ihnen das Stillen in der Öffentlichkeit zu ermöglichen.

Teilnehmen können alle in Passau und ganz Niederbayern, die in ihren Räumen eine (still-) freundliche Atmosphäre bieten können. Kriterien die hierbei bewertet werden sind:

  • Ist ein kinderwagenfreundlicher und möglichst barrierefreier Zugang und eine Abstellmöglichkeit in der Nähe der Stillenden vorhanden
  • Kann eine bequeme Sitzmöglichkeit zum Stillen geboten werden
  • Gibt es eine möglichst frei zugängliche Toilette
  • Besteht die Möglichkeit zum Wickeln des Kindes
  • Kann die Unterstützung bzw. Schutz bei unhöflichem Verhalten Dritter zugesichert werden
  • Kann die Stillende auf Wunsch ein kostenloses Getränk wie zum Beispiel Leitungswasser erhalten

Erfolgreich teilnehmende Unternehmen und Einrichtungen erhalten eine Urkunde über die erfolgte Zertifizierung als stillfreundliche Einrichtung, eine offizielle Plakette als stillfreundlicher Ort für die Außenwerbung sowie den Eintrag als stillfreundliche Einrichtung auf einer Karte im Internet, auf der alle Orte gekennzeichnet und aufgeführt sind.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge