22.3 C
Hutthurm
Dienstag, Juli 16, 2024

Mit ‚Auli Auerochse‘ auf Entdeckungstour

Lesestoff

Naturpark Wandertipp der Woche

Auerbach. Heute führt uns der Wandertipp in das Tal der Hengersberger Ohe, genauer gesagt in die Gemeinde Auerbach im Landkreis Deggendorf. Dort kann gemeinsasm mit dem kleinen Auerochsen Auli der nagelneue Naturlehrpfad der Gemeinde entdeckt werden.

Wiese, Weide, Wald, Teich und Fluss: Auf dieser kleinen Wanderung durchquert man viele verschiedene Lebensräume und lernt deren Bewohner kennen. Der gut ausgeschilderte Naturlehrpfad startet in Auerbach und hat eine Länge von 3,5 km und ungefähr 190 Höhenmeter. Entlang der Hengersberger Ohe geht es zu den Ohe-Wiesen, auf denen die Auerochsenherde beobachtet werden kann. Doch stellt sich schnell die Frage: Sind das denn überhaupt echte Auerochsen?

Weiter geht es Richtung Kneippanlage und Pavillon. Gerade an heißen Sommertagen vergehen hier die Stunden im Fluge. Wer genug davon hat, seine Füße im Wasser zu kühlen und die Gedanken baumeln zu lassen, kann sich anhand der Lehrpfadtafeln mit „singenden Dinos“, einem ‚tierischen Baumeister‘ oder den „wilden Schwestern“ der Honigbiene beschäftigen. Anschließend führt der Naturlehrpfad durch den Wald am Schachten und zu guter letzt hoch zu den Streuobstwiesen bei Berging.

Eine der neuen Tafeln des Naturlehrpfades in Auerbach (Foto: Naturpark Bayerischer Wald e.V.)

Der kleine Auerochsen Auli erklärt in kindgerechter Sprache, die wichtigsten Zusammenhänge für die kleinen Besucher. Auch 15 verschiedene Tiere haben schon ihre Spuren auf dem Lehrpfad hinterlassen, die es zu entdecken und bestimmen gilt. Außerdem werden mithilfe zahlreicher Baumtafeln auch die vorkommenden Baumarten genau unter die Lupe genommen. Es ist also für jeden etwas dabei, bei einem Besuch des neuen Naturlehrpfads in Auerbach.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge