22.3 C
Hutthurm
Dienstag, Juli 16, 2024

Handwerk hautnah erlebbar gemacht

Lesestoff

Großes Fest zum „Tag des Handwerks“ lockte rund 1300 Besucher

Regensburg. Ob Brezen backen, einen Flaschenträger bauen, Autos per Virtual Reality lackieren, kleine Metallobjekte anfertigen oder schicke Frisuren selbst ausprobieren – quer durch die Breite handwerklicher Berufe konnten die Besucher beim Fest zum „Tag des Handwerks“ vergangenen Samstag (17.09.) auf dem Gelände der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Regensburg ihr Können testen und verschiedenste Gewerke praktisch erleben. Genau das war das erklärte Ziel der Handwerkskammer in Zusammenarbeit mit Innungen der Oberpfalz: Über den Facettenreichtum des Handwerks informieren und spannende Einblicke gewähren. Mit rund 1.300 Besuchern, die zwischen 10 und 16 Uhr auf das Gelände der Handwerkskammer in der Ditthornstraße kamen, war das trotz schlechtem Wetter gelungen.

Dr. Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, betonte in seiner Eröffnungsrede wie wichtig der jährlich stattfindende „Tag des Handwerks“ für Wirtschaft und Gesellschaft ist (Foto: Fotostudio Daniel)

Zeigen wie attraktiv und wichtig das Handwerk ist

„An diesem Tag zeigt das Handwerk was in ihm steckt“, eröffnete Dr. Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, das Fest. Das sei auch dringend nötig: „Das Handwerk hat trotz der aktuellen Krisen nach wie vor viele Aufträge, doch es mangelt an qualifiziertem Fachpersonal und Nachwuchs, um diese ausführen zu können. Dabei bieten die mehr als 130 Ausbildungsberufe im Handwerk gerade der jungen Generation eine ideale Basis, um im Leben durchzustarten – gerade jetzt in Krisenzeiten“, so der Kammerpräsident. Diese Tatsache und die Vorzüge einer handwerklichen Ausbildung gelte es noch stärker in die Köpfe zu bringen. „Denn nur mit mehr Fachleuten im Handwerk können wir die Herausforderungen, vor denen unser Land aktuell steht, bewältigen“, sagte Haber. Die Wichtigkeit des Handwerks für die Region betonte auch der Regierungspräsident der Oberpfalz Walter Jonas, der Schirmherr des Events war: „Das Handwerk ist elementarer Bestandteil einer gesunden und leistungsfähigen Wirtschaft. Ohne das Handwerk gäbe es nichts zu essen, wir hätten keine Wohnungen, wir hätten keine Betten, Autos und vieles mehr.“ Angesichts dessen appellierte auch Jonas, gemeinsam mehr junge Menschen für den Wirtschaftszweig zu begeistern, „denn eine Zukunft ohne das Handwerk wird es nicht geben“, bekräftigte er.

Freuten sich, dass das große Fest zum „Tag des Handwerks“ so gut bei den Besuchern ankam (v. li. n. re.): Handwerkskammerpräsident Dr. Georg Haber, Regierungspräsident der Oberpfalz und Schirmherr Walter Jonas sowie Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Jürgen Kilger (Foto: Fotostudio Daniel)

Buntes Programm für Jung und Alt

Auf dem Gelände der Handwerkskammer war den Tag über einiges geboten: Neben insgesamt 18 Innungen und Betrieben, die ihr jeweiliges Gewerk vorstellten und zum Mitmachen und Ausprobieren animierten, waren unter anderem Talentscoutin Anita Gmeiner und Ausbildungsakquisiteure der Kammer vor Ort und informierten die interessierte Öffentlichkeit über die vielversprechenden Zukunftsperspektiven und Karrieremöglichkeiten im Handwerk, insbesondere auch für junge Mädchen und Frauen. Auch sportlich ging es zu: Die Regensburger Eisbären sowie die Footballmannschaft der Regensburg Phoenix waren gemeinsam mit ihren Cheerleadern mit von der Partie und gaben Autogramme. Beim „Korblifting“ ging es für die Besucher für einen Rundumblick hoch hinaus, eine „Berufe-Rallye“ bescherte hochwertige Gewinne und die Gruppe Pop’N Dance sorgte mit einer Kombination aus Tanz und Magie für zusätzliche Unterhaltung. Moderatorin Valerie Fischer begleitete durch das bunte Rahmenprogramm und interviewte verschiedenste Gäste rund ums Thema „Handwerk“.

Zahlreiche Jugendliche und Kinder kamen gemeinsam mit ihren Eltern, um sich an den Innungsständen über die spannenden Tätigkeiten und vielfältigen Perspektiven im Handwerk zu informieren (Foto: Fotostudio Daniel)

Das große Fest der Handwerkskammer vergangenen Samstag fand im Rahmen des „Tag des Handwerks“ statt. Jedes Jahr am dritten Samstag im September zeigt das Handwerk deutschlandweit anhand verschiedener Aktionen sein Leistungsspektrum. Entstanden ist die Idee zu einem solchen Aktionstag im Rahmen der Imagekampagne für das deutsche Handwerk, die vom Deutschen Handwerkskammertag (DHKT) vor einigen Jahren ins Leben gerufen wurde.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge