Virtuelle, interaktive Vorlesung am Montag, den 15.März um 19 Uhr mit David Mayonga aka Roger Rekless

Internationale Wochen gegen Rassismus

David Mayonga ist spätestens seit seinem Buch „Ein N**** darf nicht neben mir sitzen“ ein gefragter Experte für das Thema Rassismus. Er wuchs als schwarzer Mensch bei seiner alleinerziehenden weißen Mutter in Markt Schwaben auf. Markt Schwaben war für viele Jahre der Mittelpunkt seines Lebens. Er durchlief hier Kindergarten, Grundschule, Gymnasium und absolvierte dort den Zivildienst. So war Markt Schwaben auch der Ort, an dem er zum ersten Mal aufgrund seiner Hautfarbe ausgegrenzt wurde. Am ersten Kindergartentag, als er mit seinem Bärchenrucksack einen freien Stuhl suchte, sagte ein anderes Kind „Ein N**** darf nicht neben mir sitzen!“.

Das war das erste, aber leider nicht das letzte Mal, dass er so etwas hören musste. Mayonga beschreibt sein Leben als jemand der die bayerische Kultur liebt, der sich das Wappen von Markt Schwaben auf den Unterarm tätowieren ließ, aber dennoch dauernd um seine Zugehörigkeit kämpfen muss.

David Mayonga ist Musiker/Rapper, Autor und arbeitet u.a. für das Bayrische Fernsehen. Aktuell moderiert er den Podcast „Saal 101“ – über den NSU Prozess.

Er wird uns in sein Leben mitnehmen und aufzeigen, wie seine Erfahrungen seine Musik und sein Leben beeinflussen.

Wann: 15. März 2021 / 19.00 Uhr
Wo/wie: Die Veranstaltung wird via Zoom stattfinden

Anmeldungen werden unter landshut@igmetall.de entgegengenommen – wichtig: bei der Anmeldung Name, Vorname und gültige Email-Adress angeben!

VeranstalterInnen
DGB Niederbayern, IG Metall Landshut, Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage Niederbayern & Voice of Africa e.V.