KlinikClowns (Foto: Barbara Markota)

Alles neu macht nicht nur der Mai – KlinikClowns machen ihre eigene Talkshow

Folge 1 am 19. Mai zum Thema „Aktuelle Aspekte und die Bedeutung der KlinikClowns-Arbeit“

Täglich flimmern Talkshows über die Screens, in denen Politiker auf ihre Wählerschaft einreden, Virologen ihre Sicht der Dinge vorstellen und große und kleine Stars ihre wichtigen Projekte. Die KlinikClowns möchten andere Menschen zu Wort kommen lassen und laden zur eigenen Talkshow ein.

Folge 1 am 19. Mai 2021 (18.00 Uhr) beschäftigt sich mit der Bedeutung der „Clownsvisiten“ bei kranken und pflegebedürftigen Menschen.

Talkgäste sind: Elisabeth Makepeace, Gründerin und Vorsitzende von KlinikClowns Bayern e.V., die beiden KlinikClowns Peter Spiel und Alexander Strauss, deren Arbeit sich durch Corona stark verändert hat, Petra Peters, Mutter einer 4-jährigen Tochter, die die KlinikClowns nicht mehr live, aber mit umso größerer Freude regelmäßig digital erlebt und Karin Kemmitzer vom Franziskuswerk Schönbrunn, die die KlinikClowns mit ihren vielen kreativen Aktionen in dieser Einrichtung für Menschen mit Behinderung über die vergangenen Monate der Pandemie begleitet hat.
Moderiert wird der Talk von Alex Rühle, Journalist und Autor und selbst ehemaliger KlinikClown. Aktuell schreibt er v.a. Kinderbücher und ist als Redakteur für die SZ tätig.

Zum Zuhören und Zusehen lädt KlinikClowns Bayern e.V. herzlich ein. Melden Sie sich per Mail unter talk@klinikclowns.de an, um einen Einladungslink zum digitalen Format zu erhalten!

Anmeldeschluss ist der 18. Mai 2021 – mehr Infos unter www.klinikclowns.de