(v.r.) Heinrich Schmidt, Naturparkvorsitzender und Leiter der Naturpark Umweltstation Viechtach gemeinsam mit Matthias Rohrbacher bei der Vorstellung der neuen Flyer und Programme am Großen Pfahl (Foto: Naturpark)

Naturpark Umweltstation Viechtach präsentiert das Jahresprogramm 2021

Regental und Pfahl im Fokus

Viechtach. „Natur dahoam am Pfahl und im Regental erleben“ – nach diesem Motto präsentiert die Naturpark Umweltstation Viechtach ihr Programm. Nachdem in diesem Jahr wegen Coronapandemie bisher kaum Veranstaltungen durchgeführt werden konnten, werden diese jetzt wieder gestartet. Die aktuellen Hygieneregelungen sehen noch eine Begrenzungauf maximal 15 Teilnehmer vor, die entsprechend Abstand halten. Eine Anmeldung ist jeweils Voraussetzung. Wo man sich anmeldet, ist im Programmheft bzw. im Internet vermerkt. „Wir sind alle froh, dass es mit den Veranstaltungen wieder losgehen kann“, freut sich Naturparkvorsitzender Heinrich Schmidt, der auch Leiter der Umweltstation ist. „Gerade Aktionen in der frischen Luft stärken Lebensfreude und Widerstandskraft. Natur kann hier eine heilsame Kraftquelle sein. Mit Positivbeispielen wollen wir neue Wege für mehr Natur- und Umweltbewusstsein im Alltag aufzeigen“, erklärt Heinrich Schmidt dieses Kernanliegen der Umweltbildung. Neben Projektaktionen mit Schulklassen oder Führungen für Familien werden Seminare und Fortbildungen für Erwachsene angeboten. Eingebunden in die Programmgestaltung sind viele Institutionen, Vereine und Verbände: Der Imkereiverein Viechtach, der Landesbund für Vogelschutz, der Bund Naturschutz, der Kreisverband Regen für Gartenbau und Landespflege, der Tourismusverband Viechtacher Land oder das Staatliche Schulamt Regen sind hier zusammen mit dem Naturpark tätig.

Unterwegs am Fluss mit der Bahn

Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Jahr 2021 im Regen- und Teisnachtal entlang der Waldbahnstrecke. Die wildromantischen Flusstäler sind nicht nur landschaftlich sehr reizvoll, sondern bieten viele Kulturdenkmäler wie Kapellen oder Burgen. Alle Sonderveranstaltungen starten und enden ab den Bahnhaltepunkten. Die vielfältigen Angebote wenden sich an Einheimische und Urlauber. „Der Natur auf der Spur“ ist man bei einer literarischen Abendwanderung (24. Juni), einer spielerischen Familienwanderung am Bach (24. Juli), Streifzügen zur Burg Altnussberg (6. August), einer Kapellenwanderung zum Osterbrünnl (17. September) oder einer Pilzexkursion (8. Oktober). Die kostenlosen Veranstaltungen mit dem Motto „Unterwegs am Fluss mit der Bahn“ führen zu Natur- und Kulturschätzen im Regen- und Teisnachtal. Auch für Menschen mit Behinderung sind Mobilitätsveranstaltungen in Planung. Unterwegs mit der Waldbahn sind dabei interessante Ausflugsorte wie die NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein das Ziel.

Natur dahoam am Großen Pfahl erleben – Regelführungen Dienstag und Freitag

Neben den Aktivitäten im Regental bietet die Naturpark Umweltstation Viechtach viele Veranstaltungen in ihrem Außengelände am Pfahl und Riedbachtal an. „Mit den Veranstaltungen werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Natur- und Umweltthemen sensibilisiert“, erklärt Matthias Rohrbacher von der Naturpark Umweltstation Viechtach. „Viele Kräuterpädagogen und Naturführer leiten gemeinsam die Aktionen“, freut sich Matthias Rohrbacher über die bewährte Teamarbeit.

Ab jetzt stehen regelmäßige Führungen am Großen Pfahl (Dienstag um 15 Uhr bis Ende Oktober) und am Lehrbienenstand (Freitag um 15 Uhr bis Ende Juli) auf dem Programm. Große und kleine Naturfreunde sind herzlich zu diesen kostenlosen Veranstaltungen eingeladen. Hygieneregeln und Anmeldung, wie vorher beschrieben, sind natürlich selbstverständlich.

Das Außengelände der Umweltstation beim „Großen Pfahl“ und im angrenzenden Riedbachtal bietet vielfältige Möglichkeiten. Hier kann man in den Streuobstwiesen, Beobachtungsständen und Naturweihern die Natur erkunden. Für Schulklassen werden Aktionen zu Themen wie Pfahl, Wiese, Hecke, Bach, Weiher oder Wunderwelt der Insekten angeboten. Für ältere Jahrgangsstufen sind Themen wie (Wild)-Bienen, Ökologie Gewässer oder gesunde Ernährung aus Natur aktuell. Auch Aktionen mit Kindergärten – wie den Naturpark-Kindergärten am Großen Pfahl und in Kollnburg – sind geplant. Fortbildungen für Lehrer, Erzieher oder Streuobstinteressierte runden das Angebot ab.

Wanderflyer und Jahresprogramm

Die neuen Flyer zum Jahresprogramm am Pfahl und zu den Sonderaktionen mit der Bahn sowie der Wanderflyer „Wandern mit der Bahn im Regen- und Teisnachtal“ mit interessanten Wandertipps sind bereits öffentlich verteilt. Die kostenlosen Veranstaltungen werden aus dem Förderprogramm „Umweltstationen“ des Bayerischen Umweltministeriums mitfinanziert. Alle Interessierten sind dazu herzlichi eingeladen. Mehr Informationen oder Flyer zum Download auch unter www.umweltstation-viechtach.de oder unter 0171 3364125. Der Naturpark unterstützt auch in Zukunft den geforderten Regelbetrieb dieser Bahnlinie.