27.5 C
Hutthurm
Montag, Juli 15, 2024

Ein musikalischer Hauch von Spanien

Lesestoff

Das Duo Nova gastiert im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald

St. Oswald. In neue Klangwelten eintauchen können Besucher des Waldgeschichtlichen Museums St. Oswald am Donnerstag, 12. Mai. Dann entführt das Duo Nova ab 19 Uhr sein Publikum nach Spanien. Die zwei preisgekrönten Solisten Florian Kohlscheen und Nico Graz gehen neue Wege in der Kammermusik. Als Duo widmen sie sich vorwiegend der spanischen Musik des 19. Jahrhunderts, aber auch der Konzertmusik aus Südamerika. Albéniz trifft auf Piazolla, Gitarre auf Akkordeon und Accordina. Die Musik erklingt im konventionellen wie im unkonventionellen Gewand.


Florian Kohlscheen wird 1994 in Landsberg am Lech geboren und findet mit 10 Jahren den Weg zur klassischen Gitarre. Mit der Zeit entdeckt er den Jazz und die improvisierte Musik. Seine Musik ist eine Symbiose aus verschiedenen Stilen bei der das Element der Improvisation stets im Mittelpunkt steht. Kohlscheen ist neben verschiedenen Bandprojekten auch solistisch zu hören.


Der 1995 in Kelheim geborene Multi-Instrumentalist Nico Graz erhielt bereits im Alter von 5 Jahren Akkordeon-Unterricht. Mit 10 Jahren bereiste er zahlreiche Wettbewerbe, wurde unter anderem Preisträger des deutschen Akkordeon Musikpreises und konzertierte anschließend europaweit. Durch die Ausbildungen in den Genres Klassik und Jazz gelingt es ihm, aus beiden Welten zu profitieren. Neben Jazz-Projekten und dem Duo Nova tritt Nico Graz auch solo auf.


Der Eintritt beträgt 20 Euro, der ermäßigte Eintritt 18 Euro. Karten gibt es im Waldgeschichtlichen Museum unter wgm@npv-bw.bayern.de oder 08552 974 8890.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge