22.5 C
Hutthurm
Montag, Juli 22, 2024

Gasteiner Bergbahnen bieten besondere Bergerlebnisse mit bis zu fünf Bahnen im Sommerbetrieb

Lesestoff

Extralange Sommersaison bringt 171 Betriebstage und zahlreiche Angebotshighlights

Bereits am 17. Mai starteten die Gasteiner Bergbahnen in den Sommerbetrieb und öffneten stufenweise ihre Bahnen. Gemeinsam mit den Tourismusbetrieben und -verbänden im Gasteinertal wurden attraktive Angebote geschaffen für alle, die im Sommer hoch hinauswollen.

Bis ans Ende der Herbstferien dauert die Sommersaison 2024 der Gasteiner Bergbahnen – am 3. November werden die letzten Gäste auf den Berg gebracht. „Der Sommerbetrieb bekommt mit jedem Jahr eine größere Bedeutung für uns. Unsere Besucher:innen suchen das Bergerlebnis, kühlere Temperaturen und natürlich den Ausgleich in der Natur. Mit einem abwechslungsreichen Angebot wollen wir diesen Bedürfnissen Rechnung tragen und stellen als touristischer Leitbetrieb im Gasteinertal hohe Ansprüche an uns selbst“, umreißt Andreas Innerhofer, Vorstand der Gasteiner Bergbahnen AG, die Ausrichtung des
Unternehmens. Natur und Panorama, Abenteuer und Genuss stellen die vier Eckpfeiler der Sommeraktivitäten und einer neuen Marketingkampagne unter dem Motto „Momente, die bleiben“ dar.

Almorama Card als Ticket in die alpine Erlebniswelt

Mit einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis punktet das Mehrtagesticket Almorama Card. Die Karte kann für eine Gültigkeitsdauer von zwei oder sechs Tagen erworben werden. Alternativ sind auch „3 in 7“ oder „6 in 21“ Tage möglich. Pro eingelösten Tag sind die Seilbahnen uneingeschränkt, also auch mehrfach nutzbar. Spezialangebote wie Abendauffahrten und das sogenannte „Wanderschaukeln“ sind ebenfalls inkludiert. Beim 6-in-21-Ticket ergibt sich ein Vorteilspreis von nur 14 Euro pro Tag. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren fahren – wie bei allen Angeboten der Gasteiner Bergbahnen – gratis. Für ältere Kinder gibt es vergünstigte Tarife und als zusätzliches Goodie erhält bei mehr als zwei Kindern das jüngste Kind eine Freikarte. Für alle Ticketangebote gilt: Wer früh und online bucht, kommt zum absoluten Bestpreis in die Gasteiner Bergwelt.

Berge, Natur, Bewegung und Kultur

Der Gasteiner Bergsommer wartet mit einer ganzen Reihe an Attraktionen auf. Ganz bewusst werden auch für Einheimische Akzente gesetzt, um ihnen mit spannenden Angeboten neue Facetten „ihrer“ Berge aufzuzeigen. An sieben ausgewählten Freitagen und Samstagen im Juli und August etwa heißt es nach den Sternen greifen, wenn die Stubnerkogel-, Schlossalm- und Graukogelbahn zwischen 18:00 und 22:00 Uhr (Graukogel 20:00 Uhr) für stimmungsvolle Abendauffahrten offenhalten. Wer tagsüber ein Maximum an Gipfelerlebnissen herausholen möchte, für den sind die Gasteiner Wanderschaukeltage genau das Richtige: Schlossalm-, Kasereben-, Sender- und Stubnerkogelbahn sind im Einsatz, um den Bewegungsradius von Wanderern beträchtlich zu erweitern. Zahlreiche Hütten warten mit kulinarischen Schmankerln und volksmusikalischer Unterhaltung auf, um dem „Schaukeltag“ den passenden Rahmen zu verleihen. Am 13./22./29. Juli sowie am 5./15./19./26. August und 7. September ist es wieder so weit. Rund 600 Kilometer an markierten Wanderwegen warten in Gastein darauf, erkundet zu werden. Sie führen auf 130 Gipfel und vorbei an 60 bewirtschafteten Almhütten und 20 Bergseen. Von leichten Tal- und Bergspazierwegen bis zu sportlichen Touren auf die 3.000er der Region finden alle Bergbegeisterten ihre passende Route. Geführte Wanderungen wie etwa zum neu errichteten Gipfelkreuz der Mauskarspitze, durch die uralten Zirbenbestände auf dem Graukogel oder Klettertouren auf der Schlossalm finden regelmäßig den ganzen
Sommer über statt. Freunde der Klassik freuen sich bei der Berg:Klassik am 19. Juli über einzigartige Logenplätze auf 2.066 Meter Seehöhe – Panoramablick inklusive. 40 Musiker:innen der Philharmonie Salzburg unter der Leitung von Dirigentin Elisabeth Fuchs bringen den Berg zum Klingen. Das Konzert beginnt um 19:00 Uhr, Bergfahrten sind bis spätestens 18:30 Uhr möglich.

Der Übergang vom Spätsommer in den goldenen Herbst gestaltet sich im wahrsten Sinne des Wortes laufend, wenn die adidas TERREX INFINITE TRAILS vom 6. bis 8. September ihre Zelte in den Gasteiner Bergen aufschlagen. Rund 1.100 Trailrunner aus aller Welt stellen sich der Herausforderung – 48 Nationen sind in diesem Jahr am Start. In der Königsdisziplin müssen eine Strecke von 100 Kilometern mit 7.600 Höhenmetern überwunden werden. Zuschauer:innen sind dank kostenloser Öffi-Anreise aus dem gesamten Salzburger Land und speziellem Wanderschaukel-Ticket der Gasteiner Bergbahnen hautnah an der Strecke dabei.

Online-Ticketkauf zum Vorteilspreis

Maßgeblich an der Gestaltung des touristischen Angebots der Bergbahnen beteiligt ist Markus Papai, Bereichsleiter für Marketing und Kommunikation. Er sieht besonders in der Verbindung aus einzigartigen Momenten am Berg und digitalen Buchungsmöglichkeiten großes Potenzial: „Die Gasteiner Bergwelt fasziniert mit unvergesslichen Erlebnissen und bietet Familien ebenso ideale Bedingungen wie Wanderbegeisterten und Bergsportfans. Kulturliebhaber:innen kommen auf ihre Kosten genauso wie Genussmenschen, die bei einer Sundowner-Fahrt das Panorama in einem ganz neuen Licht auf sich wirken lassen wollen. Im Zuge unserer Digitalisierungsstrategie können unsere Angebote unkompliziert über skigastein.com gebucht werden. Unsere Online-Preise sind zudem bei einer Buchung bis zum Vortag des gültigen Tickets immer günstiger als vor Ort – im Online-Ticketshop buchen zahlt sich aus.“

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge