(Bild/Quelle: Adobe Stock)

Igelbusse starten am 15. Mai in die Sommersaison 2016

Am 15. Mai starten die Igelbusse in die Sommersaison. Die Igelbusse bringen Wanderer und Ausflügler zu den Hauptwanderzielen und Besuchereinrichtungen im Nationalpark Bayerischer Wald.

Mit den Igelbussen sind wunderschöne Wanderungen mit unterschiedlichem Start- und Zielort möglich. Egal ob eine Kammwanderung vom Rachel zum Lusen oder der beliebten Tour vom Gfäll über den Großen Rachel zur Racheldiensthütte, oder einer Lusenquerung von Waldhäuser über den Finsterauer-Lusensteig hinunter zum Freilichtmuseum. Die Igelbusse bringen Sie bequem zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung und holen Sie am Zielort wieder ab.

Mehr als 100.000 Fahrgäste haben in der letzten Saison dieses umweltfreundliche ÖPNV-System in der Nationalparkregion genutzt. Die Nationalpark-Tageskarte kostet 5 Euro, die 3-Tagekarte nur 12,50 Euro. Für beide Tickets gilt, 2 Kinder oder beliebig viele eigene Kinder unter 14 Jahren dürfen pro Fahrschein kostenlos mitfahren. Zudem gibt es auch weiterhin kilometerabhängige Einzelfahrscheine und Jahrestickets.

Die Jahrestickets können im Zeitraum vom 15. April bis einschließlich 31. Mai 2016 bei den Tourismusbüros der Nationalparkgemeinden in Grafenau, Mauth, Neuschönau, Spiegelau und Sankt Oswald-Riedlhütte erworben werden. Sie werden personenbezogen (mit Lichtbild) ausgestellt und kosten 60 Euro. Ab 01. Juni 2016 müssen die Jahrestickets dann direkt bei der RBO (Außenstelle Regen) beantragt werden. Nähere Informationen hierzu finden sie im Internet unter www.rbo.de/ostbayernbus/view/angebot/buslinien/igelbusse.shtml.

Die Fahrpläne und das Streckennetz der Igelbusse sind in der Bayerwald-Ticket-Fahrplanfaltkarte veröffentlicht, die ab Anfang Mai kostenlos bei den Tourismusbüros der Gemeinden und vielen anderen Stellen aufliegt. Infos auch unter www.bayerwald-ticket.com.

(Mitteilung, Landratsamt Freyung-Grafenau)