Klimaneutral heizen – bedeutsamer Beitrag zum Klimaschutz

    Aktuell.

    Mehr als 800.000 Euro für Sanierung historischer Baudenkmäler

    Bayerische Landesstiftung: Förderung von Umbau und Instandsetzung von vier...

    Malteser Kochbuch „Des ess ma mia am liabstn“

    Annemarie Hecker verschenkt/e 50 Exemplare Passau / Arnstorf. Annemarie Hecker...

    Ein „Lichtblick“ für rund 670 Senioren

    Bereits zum 7. Mal: Lichtblick Seniorenhilfe e.V. im Landkreis...

    Schulbusunfall in Passau

    Passau. Heute Morgen (06.12.) gegen 08.00 Uhr ereignete sich...

    Heimischer Fisch statt Lachs und Krustentieren

    Leckere und nachhaltige Alternative zur Weihnachtszeit An vielen Feiertagen, so...

    Teilen

    Insgesamt 86 Prozent des Energieverbrauchs im Bereich Wohnen lassen sich auf die Beheizung der Räumlichkeiten und die Erwärmung von Brauchwasser zurückführen

    Deggendorf. Wie auch beim athletischen Dreisprung, gelingt mit Hilfe einer geschickten Kombination der große „Sprung“ und damit eine besonders wirkungsvolle und dauerhafte Reduzierung von CO2-Emissionen und Kosten.

    Tipps

    1. Sprung: Energiebedarf senken: Energie, die nicht verbraucht wird, muss erst gar nicht erzeugt werden.
    2. Sprung: Energieeffizienz steigern: In bezug auf Gebäude, kann man Wände und Dächer dämmen und über die Lüftung Wärme rückgewinnen.
    3. Sprung: erneuerbare Energien einsetzen: Häuser lassen sich beispielsweise über Wärmepumpen oder einen effizienten Fernwärmeanschluss heizen.

    Allgemein gilt für Neubauten und Sanierungen: Die wesentlichen Elemente eines energieeffizienten Gebäudes sind Dämmung, Fenster, Heizung und Lüftung. Wenn diese vier Komponenten professionell eingebaut und aufeinander abgestimmt sind, ist das Gebäude energieeffizient.

    Beratungsangebot

    Bei Fragen rund ums Energiesparen und energetische Sanieren hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern mit ihrem umfangreichen Angebot weiter. Die Beratung findet online, telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch statt. Termine können unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 809 802 400 vereinbart werden.

    Weitere Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img