Erstes digitales Treffen mit IT-Paten im Ilzer Land

    Aktuell.

    Bewältigung des Fachkräftemangels ist wohlstandsentscheidend

    MdL Taubeneder sieht die zunehmende Akademisierung der Gesellschaft kritisch...

    Wohnungsbau in Passau schreitet voran

    2021 wurden Bauanträge für insgesamt 200 Wohneinheiten eingereicht Passau. Die...

    Landkreis Freyung-Grafenau: Verstärkung im Bereich Klimaschutz

    Freyung. Deutschland will bis 2045 klimaneutral werden. Für dieses...

    Motorradmarkt büßt 9,7 Prozent ein

    Mit einem Rückgang um 9,7 Prozent ist die Motorradnachfrage...

    November 2021: Mehr Unfälle auf Bayerns Straßen

    Zahl der Verunglückten steigt leicht um 1,2 Prozent gegenüber...

    Teilen

    Projekt nimmt Fahrt auf – weitere IT-Paten gesucht

    Perlesreut. Der digitale Wandel ist voll im Gange und wurde gerade durch die Corona-Pandemie nochmals beschleunigt. Die Pandemie zeigt uns, dass die Digitalisierung viele Vorteile mit sich bringt. Doch die Gefahr bleibt, dass die ältere Bevölkerung mit den schnellen Veränderungen nicht mehr Schritt halten kann und abgehängt wird. Um dies zu verhindern, wurde in Waldkirchen bereits vor einigen Jahren das Projekt „Medientreff für die Generation 60+ – Senioren fit im Netz“ ins Leben gerufen. Bereits im September holte sich das Netzwerk der Seniorenbeauftragten für Menschen mit Handicamp im Ilzer Land Anregungen aus Waldkirchen. Nun nimmt das Projekt auch im Ilzer Land Fahrt auf und soll im Frühjahr 2022 offiziell gestartet werden. Geplant sind kostenfreie „Medientreffs“ in den einzelnen Gemeinden, die mindestens 14-tägig stattfinden sollen und bei denen nicht nur das Lernen am eigenen Smartphone in gemütlicher Atmosphäre, sondern auch der zwischenmenschliche Kontakt im Vordergrund stehen soll.

    Auf die ersten Aufrufe in den Mitteilungsblättern der Ilzer Land Gemeinden haben sich bereits sechs interessierte IT-Paten aus Saldenburg, Thurmansbang, Grafenau und Innernzell gemeldet. Ende November lud das Ilzer Land diese IT-Paten sowie die Seniorenbeauftragten aus diesen Gemeinden zu einer ersten digitalen Info-Veranstaltung ein.

    Zum Schluss der Info-Veranstaltung wurden noch die nächsten Schritte besprochen. Als erster Schritt erhält jeder IT-Pate einen Trainerleitfaden und ein Kursbuch. So können die Wintermonate für den Wissensaufbau und die Kursvorbereitung genutzt werden. Zeitgleich werden sich die Bürgermeister Martin Geier und Martin Behringer sowie die ILE-Geschäftsleiterin Corina Molz um Räumlichkeiten in den einzelnen Gemeinden kümmern und diese mit der notwendigen Hardware ausstatten. Ebenso soll der Aufruf nochmals in allen Mitteilungsblättern veröffentlicht werden, da mit den bisherigen IT-Paten noch nicht alle Ilzer Land Gemeinden abgedeckt sind. So werden insbesondere noch in den Kommunen Hutthurm, Röhrnbach, Perlesreut, Ringelai, Fürsteneck, Schönberg, Eppenschlag und Schöfweg IT-Paten gesucht. Doch selbstverständlich sind auch in den anderen Gemeinden noch weitere IT-Paten herzlich willkommen.

    Als IT-Pate muss man kein Digitalprofi sein, einfache Grundkenntnisse und Interesse für die digitalen Medien sind ausreichend. Was man sonst noch braucht? Nur ein klein wenig Zeit für die Seniorinnen und Senioren (ca. zwei Stunden alle 14 Tage), Lernbereitschaft und Geduld.

    Das Ilzer Land ruft folglich alle, die sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit als IT-Pate in ihrer Heimatgemeinde interessieren, dazu auf, sich bei der Geschäftsstelle der ILE unter 08555 4076115 oder info@ilzerland.bayern zu melden. Voraussichtlicher Projektstart ist Mai 2022. Zu Beginn ist eine zentrale Informationsveranstaltung für alle interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer geplant, bei der verschiedene Geräte und Systeme mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt werden sollen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img