Herbert Graml (links) und "Mr. Dachs" Helmut Weigerstorfer freuen sich über die gemeinsame Zusammenarbeit. Dank des "Dachs" konnte sich Graml mehrere Tausend Euro an Energiekosten sparen (Foto: MuW/m.wagner)

Die Energiekosten sind explodiert: Was tun?

Herbert Graml, Chef vom Hotel und der Metzgerei Pflieger schwärmt vom „Dachs“ der Firma Weigerstorfer

„Erstklassiges Essen, nette Leute und das beste Steak meines Lebens gegessen.“ – Dies ist eine von vielen positiven Google-Bewertungen zum Hotel und zur Metzgerei Pflieger in Pocking.

Basis dafür, dass das Steak in der Kühlkammer auf perfekter Temperatur gehalten wird und im Anschluss in der Pfanne erhitzt wird, ist der „Dachs“ von der Firma Weigerstorfer.

Herbert Graml ist sichtbar glücklich bei seiner Leidenschaft, dem Kochen. Sein „Dachs“ arbeitet für ihn im Hintergrund (Foto: MuW/m.wagner)

Herbert Graml, Chef des Hotels und der Metzgerei Pflieger schwärmt von der Kraft-Wärme-Kopplung „Dachs“: „Da die Energiekosten in den letzten Jahren explodiert sind, habe ich mich über Jahre informiert, was die beste Lösung für das Hotel und die Metzgerei ist. Ich bin auf den „Dachs“ gekommen und konnte so die Energiekosten drastisch reduzieren, weil ich die benötigte Energie und den Strom mit dem „Dachs“ selbst erzeugen kann. Zu 99 Prozent nutzen wir die vom Dachs erzeugte Energie und speisen so gut wie nichts in das Stromnetz ein.“

(Anzeige)

„Der ‚Dachs‘ ist extrem zuverlässig, funktioniert einwandfrei, schont die Umwelt und spart vor allem Kosten ein. Wir legen Wert auf guten Service und das passt einfach bei der Firma Weigerstorfer mit dem Team um Helmut Weigerstorfer und den Mitarbeitern Leo Eckl und Markus Weide.“

(Anzeige)