29.7 C
Hutthurm
Freitag, Juli 19, 2024

4 Meisterschaften für den TC Büchlberg

Lesestoff

Kleinfeld U8, Bambini, Herren 1 und Herren 2 holen Titel

Die Tennis-Verbandsrunde 2016 ist vorbei und wieder kann der Tennisclub Büchlberg auf eine wunderschöne und sportlich hervorragende Saison zurückblicken. Vier Meisterschaften, fünf Vizemeister und vier dritte Plätze zeigen wieder den tollen Sport, der in Büchlberg geboten wird. Berücksichtigt man zusätzlich noch die mittlerweile fast durchgehend hohen Spielklassen, in denen die einzelnen Teams aufschlagen, wird der Stellenwert dieser Leistungen noch mehr verdeutlicht .Allen voran zeigten heuer die Aushängeschilder des Vereins , nämlich die Damen- und Herrenmannschaften „großes“ Tennis.

Dreimal Meister in drei Jahren: Die erste Herrenmannschaft vorne von links nach rechts: Yannick Lang, Alex Maier, Sebastian Peterlick; hinten Vorstand Helmut Schenk, Spielertrainer Thomas Maier, Mario Feucht, Andi Maier, Franz Puffer und Steffen Kreis
Dreimal Meister in drei Jahren: Die erste Herrenmannschaft vorne von links nach rechts: Yannick Lang, Alex Maier, Sebastian Peterlick; hinten Vorstand Helmut Schenk, Spielertrainer Thomas Maier, Mario Feucht, Andi Maier, Franz Puffer und Steffen Kreis

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde das erste Herrenteam Meister und erreichte somit Historisches, denn noch nie spielte „Die Erste“ so hoch, wie man nun 2017 spielen darf. Mit 14:0 Punkten setzte sich das Team um Spielertrainer Thomas Maier in der starken Bezirksklasse 2 durch. Vor allem der Teamgeist innerhalb aller Herrenteams war ausschlaggebend für diesen Erfolg, was man beispielsweise an der Doppelstärke sehen konnte, denn von 21 Doppeln konnte man 17 für sich entscheiden. In der Bezirksklasse 1 wird es nächste Saison deutlich schwerer, wobei das Team sich optimal darauf vorbereiten wird, um auch hier bestehen zu können.
Genau dieser Spirit war auch der Schlüssel für die Meisterschaft der zweiten Herrenmannschaft. Die Jungs um Kapitän Florian König holten in der Kreisklasse 2 ebenfalls 14:0 Punkte, obwohl die Konkurrenz um den Titel stark war. Dass man bei 14 Doppeln 13 für sich entscheiden konnte, zeigt auch hier das gute Miteinander zwischen den Spielern; nächstes Jahr darf man dadurch eine Liga höher um Punkte kämpfen, was für die Stimmung des ganzen Kaders des Vereins sehr wichtig sein wird und was für alle Spieler Motivation genug sein wird, um fleißig zu trainieren.
Ausgezeichnet lief es heuer für die erste Damenmannschaft um Mannschaftsführerin Carina Poschinger in der allerersten Bezirksligasaison der Vereinsgeschichte. Nach guter Vorbereitung, starken Leistungen und auch etwas Glück, das bekannterweise nur der Tüchtige hat, landete man gleich auf dem 2. Tabellenplatz; sogar mit 12:2 an Punkten gleich mit dem Meister aus Hengersberg. Ausschlaggebend für die sechs Saisonsiege waren die guten Einzelleistungen des gesamten Teams, sodass man sich im Doppel immer taktisch klug aufstellen konnte, um den Sieg souverän nach Hause fahren zu können.

Nächstes Jahr in der Kreisklasse 1: Die zweite Herrenmannschaft vorne von links nach rechts: Stefan Maier, Sebastian Peterlick, Florian König; hinten Vorstand Helmut Schenk, Trainer Thomas Maier, Yannick Lang, Markus Schreiner, Markus Schmelig
Nächstes Jahr in der Kreisklasse 1: Die zweite Herrenmannschaft vorne von links nach rechts: Stefan Maier, Sebastian Peterlick, Florian König; hinten Vorstand Helmut Schenk, Trainer Thomas Maier, Yannick Lang, Markus Schreiner, Markus Schmelig

Zufrieden darf man auch mit dem Abschneiden der zweiten Damen sein, die in der Kreisklasse 1 die Vizemeisterschaft mit 11:3 Punkten die Vizemeisterschaft holten. Die Mannschaftsführerin Tamara Simet hatte hier einen großen und vor allem jungen Kader zur Verfügung, die sich an den Spieltagen abwechselten. Für das nächste Jahr kann man sicher um den Aufstieg mitspielen; aber nur, wenn in der Vorbereitung auf die kommende Saison möglichst oft trainiert wird.
Mit den Auftritten der neuen dritten Damen- und dritten Herrenmannschaft kann man sehr glücklich sein, denn die sehr jungen Mädchen um Susanne Hackl und sehr jungen Knaben um Jonas Maier spielten im ersten Jahr im Erwachsenenbereich durchwegs tolle Leistungen. Am Ende sprang für beide Teams Platz 5 raus; schon jetzt freut man sich hier auf das nächste Jahr, wo man sicher steigern wird.
Die Damen 30 mit Sonja Maier schafften im ersten Bezirksligajahr gleich einen hervorragenden dritten Platz, während die Herren 40 um Jürgen Schweiß in der Kreisklasse 1 mit Platz 4 ebenfalls ihr Saisonziel erreichten; beide Teams zeichnet ein großer Zusammenhalt aus, der für die kommende Jahre schöne Tennistage verspricht.
Auch die 15 Jugendmannschaften schafften heuer wieder ausgezeichnete Resultate:
Die erste Bambinimannschaft um Kapitän Julian Denk holte sich in der höchsten Spielklasse Niederbayerns den Meistertitel ungeschlagen mit 11:1 Punkten, womit nicht viele gerechnet haben angesichts der spielerisch so starken Liga.
Ebenfalls eine schöne Überraschung landeten die vier Jungs der Kleinfeld U8 Mannschaft, die in der Kreisklasse 2 mit 12:0 Punkten den Meistertitel holten. Das Team um Sebastian Escherich wechselte sich bei den Einsätzen gleichmäßig ab, somit neben dem Erfolg auch jeder genügend spielen konnte.
Das Saisonziel Klassenerhalt haben beide Juniorinnenteams erreicht: Während die Juniorinnen 1 mit Vanessa Maier die Bezirksliga mit Platz 5 hielten, schaffte auch das zweite Team mit Sonja Engleder ebenfalls mit Platz 5 nach dem letztjährigen Aufstieg den Verbleib in der Bezirksklasse 2.
Die Mädchen 16 mit Jana Beinbauer landeten in der Bezirksklasse 1 auf Platz 6, während die Knaben 16 um Julian Schober in derselben Spielklasse den dritten Platz erreichten.
Eine überragende Saison spielten heuer sowohl das erste Knaben- als auch das erste Mädchenteam. Die Jungs um Yannik Maier spielten in der Bezirksliga groß auf und schrammten nur knapp an der Meisterschaft vorbei, worauf man stolz sein kann; die Mädels um Eva Major holten ebenfalls die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse 1 und zeigten die ganze Saison hinweg tolle Spiele und leidenschaftliches Tennis.
Die zweite Knabenmannschaft mit Mannschaftsführer Philipp Schwenke spielte ebenfalls eine tolle Saison und landete in der Kreisklasse 2 auf einem guten dritten Platz, während das zweite Mädchenteam um Mona Freund in ihrer allerersten Saison gut mitspielten und die Saison auf Platz 6 beendeten.

Die Kleinfeld Meister vorne von links nach rechts: Nico Hertel, Paul Poschinger, Sebastian Escherich und Kimi Meisenberg; hinten Vorstand Helmut Schenk und Trainer Thomas Maier
Die Kleinfeld Meister vorne von links nach rechts: Nico Hertel, Paul Poschinger, Sebastian Escherich und Kimi Meisenberg; hinten Vorstand Helmut Schenk und Trainer Thomas Maier

Auch die zweite und dritte Bambinimannschaft zeigte tolles Tennis: Während die „Zweite“ mit Lena Fuchs in einer guten Kreisklasse 1 auf Platz 4 landete, holte die „Dritte“ um Nico Fuchs sogar die Vizemeisterschaft, womit man mehr als glücklich sein darf.
Das Midcourtteam mit Sebastian Feuchtner landete in der Kreisklasse 2 auf dem 5. Platz; die Kleinfeld U10 Mannschaft um Karolina Blöchl schaffte den dritten Platz und die zweite Kleinfeld U8 mit Teresa Lorenz wurde Vierter, womit man zufrieden sein darf, denn die Kids sind alle noch sehr jung.
Bei der Saisonabschlussfeier würdigten der erste Vorstand Helmut Schenk und Sportwart Thomas Maier die Leistungen aller Mannschaften und die jugendlichen Meisterteams wurden als Anerkennung sogar mit goldenen Pokalen geehrt.

(Bild zuoberst: Die meisterlichen Bambini vorne von links nach rechts: Jan Garhammer, Samuel Hain, Matthias Kneidinger; hinten Trainer Thomas Maier, Julian Denk, Simon Stockinger, Jonas Unfried und Vorstand Helmut Schenk)

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge