(Foto: Duschl)

1. Waldkirchner Jugendforum geplant

Motto: „Mitmachen. Mitdenken. Mitbestimmen. Deine Stadt – Deine Ideen!“

Bürgermeister Heinz Pollak und allen Stadträten liegt es sehr am Herzen, dass sich die Jugendlichen in Waldkirchen wohl fühlen. Aus diesem Grund wurde die kommunale Jugendarbeit des Landkreises Freyung-Grafenau um Unterstützung gebeten, die Jugendbeteiligung in Waldkirchen zu forcieren.

Frau Kirchpfening vom Kreisjugendamt stellte in der letzten Stadtratsitzung die Möglichkeiten der kommunalen Jugendarbeit vor und präsentierte die Ergebnisse der Befragung der Jugendlichen aus Waldkirchen im Alter von 11 – 17 Jahren, die vor zwei Jahren durchgeführt wurde. Folgende Kriterien wurden ausgewertet:

  • Wo sind beliebte Treffpunkte
  • Wohlfühlfaktor und Freizeitmöglichkeiten
  • Jugendfreundlichkeit
  • Wie wichtig ist es, seine Meinung einzubringen
  • Würdest du dich politisch einbringen
  • Wie könnte die Beteiligung aussehen

Frau Kirchpfening betonte, dass viele Jugendliche hochmotiviert sind und ihren Heimatort aktiv weiterentwickeln möchten und hierfür auch gute Vorschläge dafür haben.

Bürgermeister Heinz Pollak hat sich zusammen mit dem Stadtrat, unterstützt von der Kreisjugendpflegerin Martina Kirchpfening  vorgenommen, bei der Jugendarbeit eine Vorbildfunktion einzunehmen und eigene Jugendforen vor Ort durchzuführen. Als Leiter des „Jugendforums Waldkirchen“ konnte Josef Süß gewonnen werden.

Das erste Waldkirchner Jugendforum findet statt am 04.04.2019 im Bürgerhaus Waldkirchen, Mehrzweckraum, um 18.00 Uhr.

Geplant als Jugendversammlung, die ungefähr 2 Stunden dauert. Hierzu wurden Kinder und Jugendliche bzw. junge Erwachsene im Alter von 11 bis 24 Jahren persönlich eingeladen.

Im Mittelpunkt des Jugendforums sollen die Fragen stehen, wie aus der Sicht der ortsansässigen Jugendlichen Wohnumfeld, Leben und Freizeit attraktiv gestaltet werden kann. Auch andere Themen wie Mobilität und Ausbildung können diskutiert werden. Jugendliche können dazu Ideen einbringen oder auch aktive Mitarbeit gestalten. Sie können mit den Verantwortlichen der Stadt Waldkirchenu.a.BürgermeisterHeinz Pollak, Jugendforumsleiter Josef Süß, Jugendbeauftragter Franz Maier ins Gespräch kommen und ihre Wünsche und Entwicklungsvorschläge einbringen.  So kann die Stadt die Anregungen in vorhandene Planungen einfließen lassen, oder etwas, das sich auf örtlicher Ebene nicht verwirklichen lässt, in gemeinsame überörtliche Planungen einbeziehen.

Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte junge Besucherinnen und Besucher und auf ein lebendiges, spannendes, aufregendes, lustiges Jugendforum!