Vorbei an den Höllbachfällen führt die Wanderung am Sonntag, 13. Juni 2021 (Foto: Sandra Schrönghammer/Nationalpark Bayerischer Wald)

Mächtige Bäume, abgestorbene Baumriesen und ein Wasserfall

Geführte Tageswanderung am Höllbach entlang auf den Großen Falkenstein am 13. Juni 2021

Zwieslerwaldhaus. Alle Interessierten sind am Sonntag, 13. Juni dazu eingeladen, gemeinsam mit Waldführerin Hannah Heither auf den Großen Falkenstein zu wandern. Die Wanderung führt durch herrliche Waldgebiete, die schon weit vor der Nationalparkgründung wegen ihrer Besonderheit als Naturschutzgebiete ausgewiesen worden waren. Es geht vorbei an Felsformationen, mächtigen Bäumen und abgestorbene Baumriesen, die über und über mit Farnen und einem dicken Moospelz bewachsen sind.

Von Zwieslerwaldhaus aus führt der Weg leicht ansteigend am Fuße des Falkensteins entlang hinüber zur Höllbachschwelle. Ab hier wird der Weg steiler und die Umgebung immer beeindruckender. Da im Höllbachgespreng selbst ein Wanderfalken-Paar brütet und seine Jungen aufzieht, führt der Weg ab dem Wasserfall weiter am Höllbach entlang zum Sulzschachten und auf den Gipfel des Großen Falkenstein. Über den Ruckowitzschachten wird zurück zum Ausgangspunkt gewandert.

Start der rund siebenstündigen, anspruchsvollen Führung ist um 10 Uhr in Zwieslerwaldhaus. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Die Strecke ist etwa 15 Kilometer lang und überwindet rund 700 Höhenmeter. Neben einer gewissen Grundkondition, Trittsicherheit, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung sollten auch Getränke mitgenommen werden. Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Beim Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben.

Beim Bezahlen besteht Maskenpflicht, während der Tour ist bei Einhalten des Mindestabstands keine Maske nötig. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt.