In der Spitalhofstraße 17/19 entsteht bis Ende 2017 ein Doppelhaus mit 35 Wohnungen. Neben WOGENO-Vorstand Christian Raab und OB Jürgen Dupper (weiße Helme) betätigten sich beim Spatenstich auch weitere Vorstandsmitglieder und Aufsichtsräte sowie Vertreter der am Bau beteiligten Unternehmen. (Foto: MuW/c.putz)

Spatenstich für Doppelwohnhaus

Die Wohnungsgenossenschaft Passau eG (WOGENO) investiert rund 6,8 Millionen Euro in den Neubau in der Spitalhofstraße 17/19. Das Haus, das bis Ende 2017 fertig gestellt wird, soll vor allem eine „soziale Komponente“ besitzen, so geschäftsführender Vorstand der Genossenschaft Christian Raab. 35 moderne Wohnungen und eine zweistöckige Tiefgarage mit rund 40 Plätzen sowie elf Außen-Stellplätze werden dort entstehen. Auch zwei Gewerbeeinrichtungen sind angedacht.

Die Wohnungen werden nach Fertigstellung mietgünstig angeboten und für rund 100 Menschen einen neuen, bezahlbaren Lebensraum bieten.

In dem Neubau wird es auch eine Neuheit geben, das sogenannte „Mieterstrom-Projekt“ mit einem Blockheizkraftwerk der Stadtwerke Passau. „Der Strom wird vollständig in dem Haus verbraucht“, erklärte Christian Raab. Zudem werde es in der Tiefgarage eine Anbindung für E-Fahrzeuge geben.

Eine Wohnungseinheit, auf die man sich bereits jetzt freuen darf.