26.4 C
Hutthurm
Donnerstag, Juli 18, 2024

Musik- und Heimatverein Haus i. Wald freut sich über großen Nachwuchs

Lesestoff

Jahreshauptversammlung und traditionelles Osterkonzert am Ostersonntag, 9. April auf der Kulturbühne Haus i. Wald

Vor Kurzem lud der Musik- und Heimatverein Haus i. Wald zur alljährlichen Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim ein. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken berichtete Vorstand Stefan Behringer voller Stolz, dass der Verein inzwischen knapp 450 Mitglieder zählt. Unter anderem sei man dank der hervorragenden Kinder- und Jugendarbeit vor allem in diesem Bereich sehr gut aufgestellt. Danach folgten die einzelnen Berichte der 12 Gruppen von den jeweiligen Gruppenleitern bzw. -sprechern.

Dirigent Franz Behringer informierte, dass Bläsernachwuchs jederzeit willkommen ist und auch in Haus i. Wald nach Möglichkeit eine Bläserklasse gegründet werden soll. Er freut sich, dass es mit Stefan Eggersdorfer Dirigentennachwuchs gibt, dieser nimmt wöchentlich in Österreich an einer Dirigentenausbildung teil. An die scheidende Leiterin des Kindervolkstanzes Sofia Eggersdorfer wurde als Dank ein Präsent übergeben. Anschließend erfolgte durch den 1. Vorstand Stefan Behringer der Bericht des Vereins. Das Jahr 2022 stand unter dem Zeichen des 50-jährigen Jubiläums. Da aufgrund von Corona das Osterkonzert die letzten Jahre nicht veranstaltet werden konnte, traten die einzelnen Gruppen 2022 bei den „Ostergrüßen“ am Pfarrplatz auf – eine gelungene Veranstaltung; das fanden auch die zahlreichen Besucher. Zu Pfingsten fand das 25. Kinder- und Jugendzeltlager statt, am 30. Juli feierte der Verein sein 50-jähriges Gründungsfest mit Festzug und Bänderweihe in der Herz-Jesu-Kirche. Nach dem Kinder- und Jugendausflug nach St. Englmar Anfang August traf sich der Verein beim Sommerfest am 14. August nicht nur, um das 20-jährige Bestehen des Vereinsheimes zu feiern, sondern auch um eine Zeitkapsel zu vergraben. Beim Erntedankfest gestaltete der Verein den Gottesdienst. Nach der Gauversammlung am 15. Oktober im Vereinsheim veranstaltete die Volkstanzgruppe am 30. Oktober einen offenen Volkstanz, welcher sehr gut angenommen wurde. Der MHV besuchte zu Nikolaus die Kinder des Vereins und spielte an Neujahr wieder die traditionellen Neujahrsgrüße am Hofmarkplatz. Am 7. Januar fand die Christbaumversteigerung statt, es wurde der „Ball der Tracht“ in der Dreiländerhalle in Passau besucht und ein vereinsinternes Faschingskränzchen abgehalten.

Mit dem Bericht des Kassiers Christian Mitterdorfer und dem Prüfbericht der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Nach den Ehrungen der langjährigen Mitglieder informierte Stefan Behringer über eine neue Gesetzesänderung zur Durchführung von virtuellen und hybriden Vereinsversammlungen. Hier wurde durch einstimmigen Beschluss der zukünftigen digitalen Durchführung bei Bedarf zugestimmt. Der 3. Bürgermeister und Vereinsmitglied Wolfgang Kunz bedankte sich beim Verein unter anderem für dessen lobenswerte Jugendarbeit. Es sei immer schön zu sehen, wie viel Freude und Herzblut die einzelnen Mitglieder in den Verein stecken. Max Käser, Vertreter des Dreiflüssegau, überbrachte die Grüße des Gau-Vorstandes. Er freut sich über weitere teilnehmende Gruppen bei der Landesgartenschau Freyung.

Stefan Behringer bedankte sich bei allen Anwesenden, allen ständigen Unterstützern und Helfern des Vereins und blickte auf das aktuelle Vereinsjahr. Der nächste wichtige Termin ist das traditionelle Osterkonzert am Ostersonntag, den 9. April 2023 um 19.00 Uhr auf der Kulturbühne Haus i. Wald mit den Gruppen des Vereins – hierzu lud er herzlich ein. Alle Termine und Infos sind zu finden unter www.mhv-haus.de.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge