Wagerltreff-Leiterin Andrea Voll (3. v. r.) freut sich über den Besuch der 1. Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Deggendorf-Plattling Yvonne Pletl-Schäfer (2.v. r.) und der beiden Pädagoginnen der KoKi Angelika Maier-Hoerburger (2.v.l.) und Ellen Tsalos-Fürter (rechts im Bild) - Foto: Landratsamt Deggendorf, KoKi)

Neues Leben im Kinderschutzbund in Plattling

Der „Wagerl-Treff“ startet wieder

Plattling. Die Freude ist in allen Gesichtern abzulesen: endlich wieder Gemeinschaft und Austausch!

Elf Mütter und vierzehn Kinder treffen sich diesmal zum gemeinsamen Singen, Spielen, Frühstücken und zum Erfahrungsaustausch. Und damit ist die Kapazitätsgrenze für den Eltern-Kind-Treff erreicht, stellt Andrea Voll mit einem lachenden und einem weinenden Auge fest. Denn die Nachfrage nach dem wiedergeöffneten Begegnungsangebot ist hoch, verständlich nach der langen Corona-Zwangspause. Seit 2017 leitet Voll erfolgreich das offene Eltern-Kind Treffen für die 0 bis 3-Jährigen.

Der „Wagerl-Treff“ entstand auf Initiative und mit Unterstützung der KoKi, der koordinierenden Kinderschutzstelle im Landratsamt Deggendorf. Daher waren auch die beiden Fachkräfte der KoKi, die Sozialpädagogin Angelika Maier-Hoerburger und die Kindheitspädagogin Ellen Tsalos-Fürter bei der Wiedereröffnung zu Gast. Auch die Vorsitzende des Kinderschutzbundes Deggendorf-Plattling stattet einen Besuch ab: „Wir sind glücklich, dass unsere Räume wieder mit Leben erfüllt werden“, sagt Yvonne Pletl-Schäfer und nimmt optimistisch ein neues Veranstaltungsprogramm für das kommende Schuljahr in Angriff.

Die großzügig geschnittenen, hellen und freundlichen Räumlichkeiten in der Bahnhofstraße bieten Platz für Austausch im Eltern-Café, freies Spielen der Kinder, (Vor-) Lesemöglichkeiten in der kleinen Bibliothek, Einkaufen im Kleiderladen und pädagogisch begleitete Freizeitangebote. Aktuelle Termine werden in der Tagespresse bekanntgegeben und in einer WhatsApp-Gruppe veröffentlicht. Anmelden hierzu kann sich jeder Interessierte unter 0179 60 360 81.

Netzwerkpartner wie die Schwangerenberatungsstellen, der Frauennotruf oder die KoKi sind mit im Boot, wenn es um Familienbildungsangebote, Kurse oder Beratungen geht.

Elvira Wudy, die für Plattling zuständige 2. Vorsitzende des Kinderschutzbundes, ist es ein Herzensanliegen, dass der Kinderschutzbund sich zu einem lebendigen Begegnungszentrum für Eltern und Kinder aller Altersstufen entwickelt. Der „Wagerltreff“ ist der beste Beweis, dass dies gelingt.