Stammzellenspende gesucht – Aufruf zur Typisierungsaktion!

Johanna Aigner ist dringend auf eine Stammzellenspende angewiesen! (Foto: Karin Mertl)
Last updated:

Aktion am 28. September 2021 (14.00 bis 19.00 Uhr) in der Maria Ward Grundschule Waldkirchen

Waldkirchen. Johanna Aigner, bekannte und beliebte Grundschullehrerin, ist seit mittlerweile 11 Wochen im Krankenhaus und braucht dringend eine Stammzellenspende. Leider konnte bisher noch kein Spender ermittelt werden, weshalb sich nun Waldkirchens Bürgermeister Heinz Pollak an Verena Spitzer von der Stiftung Knochenmarkspende Bayern in Gauting wandte: Verena Spitzer sagte zu, zu helfen und einen Typisierungstag in Waldkirchen durchzuführen.

Johanna Aigner war bis 31. Juli 2021 insgesamt 42 Jahre im Lehramt – seit 2009 an der Grundschule Waldkirchen. Viele Schülerinnen und Schüler erlebten Johanna Aigner als engagierte Lehrerin an den Grundschulen Waldkirchen, Neureichenau, Lackenhäuser, Schönberg und Böhmzwiesel.

Sport war für Johanna Aigner immer sehr wichtig – auch hat sie vielen Kindern das Schwimmen beigebracht. Johanna Aigner gehört seit 1991 der Wasserwacht Waldkirchen an. Von Beginn an arbeitete sie als Beisitzerin in der Vorstandschaft mit, erwarb den Lehrschein „Schwimmen“ und hielt in der Folge zahlreiche Schwimmkurse für hunderte Kinder und Jugendliche ab. Für ihren großartigen Einsatz zeichnete die Stadt Waldkirchen die Lehrerin im Jahr 2020 mit dem Ehrenbrief für ehrenamtliches Engagement aus.

Bis zu ihrer Erkrankung im Juni dieses Jahres war Johanna Aigner eine Lehrerin, die das Herz stets am rechten Fleck hatte und mit Geduld und Ausdauer ihre Schülerinnen und Schüler das Einmaleins gelehrt hat. Johanna Aigner hat über Jahrzente hinweg viel für die Kinder und Jugendlichen geleistet – nun aber braucht sie unsere Hilfe!

Bürgermeister Pollak und Rektorin Eva Spindler organisieren daher, zusammen mit der AKB, einen Typisierungstag Ende September an der Grundschule Waldkirchen. Ihre Unterstützung haben bereits der Kreisvorsitzende des Roten Kreuzes Altlandrat Ludwig Lank und der Vorsitzende der Malteser Karlsbach Claus Berger zugesagt. Weiter wird die Aktion auch mit allen Kräften der Wasserwacht unterstützt, so Vorsitzender Josef Süß. Stadtmanager Michael Hobelsberger wird sich um die Anschreiben aller Vereine und Verbände der Stadt kümmern.

Günther Scheibenzuber, Leiter der Stadtwerke, sagte zu, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an dieser Typisierungsaktion eine Freikarte für das Karoli Bad, dem Heimatbad von Johanna Aigner, zu spendieren.

Bürgermeister Heinz Pollak und Rektorin Eva Spindler rufen nun alle 18 bis 45-jährigen Waldkirchnerinnen und Waldkirchner dazu auf, an der Typisierungsaktion teilzunehmen!