Indoor-Golf (Foto: Kreisjugendring FRG)

Kreisjugendring FRG vertreibt die Langeweile

Verschiedene Bastelangebote und Spielideen

In der heutigen Zeit und mit den Kindern zuhause ist es schwierig sich tagtägliche neue Ideen einfallen zu lassen um die Langeweile zu vertreiben. Deswegen veröffentlicht der Kreisjugendring regelmäßig verschiedene Angebote aus dem Bereichen Basteln und Spielen auf seiner Facebook und Instagram-Profil. Hier haben wir eine kleine Auswahl zusammengestellt damit auch ihr verschiedene Ideen bekommt:

Tisch-Fußball

Das braucht ihr:
– einen Wattebausch oder Tischtennisball
– Schnur o.ä. zur Spielfeldbegrenzung
– zwei gleichgroße Schachteln als Tore
– eine ebene Oberfläche (z.B. ein Tisch)
– jeder Spieler knickt ein Blatt Papier zu einem Fächer

und so geht’s:
1. Mit der Schnur legt ihr die Spielfläche fest.
2. je eine Schachtel ist das Tor
3. Nun wird der Ball in die Mitte gelegt und auf das Kommando „1 – 2 – 3- Los!“ versucht jeder Mitspieler, mit seinem Fächer so viel Wind zu erzeugen, dass der Tischtennisball im Tor des anderen landet.
Wenn der Ball aus dem Spielfeld rollt, wird er wieder in die Mitte gelegt.

Alternative: Strohhalme zum pusten des Balles verwenden 

Tisch-Fußball (Foto: Kreisjugendring FRG)

Die Schatzsuche

Das braucht ihr:
– Eierkarton (je einer pro Teilnehmer*in)
– 10 Bildkärtchen pro Karton
Auf diesen sollten Gegenstände sein, die man in einem Gebiet, z.B. im Wald, finden kann.

Und so geht’s:
1. Ihr klebt die Bildkärtchen auf die Unterseite des Deckels in 2 Reihen zu je 5 Bildern.
2. Beschriftet den Karton auf der Deckeloberseite mit dem „Schatzkiste“ + Namen des Kindes.
3. Jedes Kind hat die Aufgabe die vorgegebenen Dinge zu suchen und in seine Schatzkiste zu packen.
4. Man kann hier gegeneinander antreten oder miteinander suchen. Auch eine zeitliche Vorgabe wäre möglich um den Spaß im Spiel zu steigern.


Vogelfutterstation

Das braucht ihr:
– Plastikflasche
– 2 Kochlöffel
– Teppichmesser

und so geht’s:
1. Ihr bohrt je zwei gegenüberliegende Löcher in die Flasche. Das eine Loch schneidet Ihr etwas größer, damit das Vogelfutter besser nachrutschen kann.
2. Nun steckt Ihr die Kochlöffel durch die Öffnungen und füllt das Futter oben durch den Flaschenhals.
Hinweis: Wenn die Schlitze zu groß sind, einfach Tesafilm drüber kleben.
3. Nun noch eine Schnur drangebunden – fertig ist die Futterstation!

Vogelfutterstation (Foto: Kreisjugendring FRG)

Jonglierbälle

Das braucht ihr:
– 2 Luftballons (unterschiedliche Farben)
– 1 Trichter
– (Vogel-)Sand
– Schere, Klebefilm

und so geht’s:
1. den ersten Luftballon aufblasen, kurz warten und dann die Luft wieder ablassen.

2. den Luftballon mit Hilfe des Trichters mit Sand befüllen. Wenn nichts mehr geht, dann den Luftballon kneten, damit noch etwas mehr Sand reinpasst, bis zu eurer gewünschten Größe.

3. Den Hals des Luftballons relativ nahe am Körper abschneiden und dann mit Klebefilm zukleben.
Achtung: es darf keine Luft mehr im Ballon sein.

4. den zweiten Luftballon wie bei 1. aufblasen und ablassen.

5. beim zweiten Luftballon den Hals abschneiden und dann den Körper über den ersten Ballon(mit Sand) stülpen, sodass die zugeklebte Öffnung überdeckt wird. – Fertig.

Sind auch gut geeignet um als Bälle für Dosenwerfen zu dienen 🙂

Jonglierbälle (Foto: Kreisjugendring FRG)

Selbstgemachter Tulpenstrauß für Muttertag:

Das braucht ihr:
– eine Tulpenform (für die Blüte) als Vorlage zum Zeichnen
– Grüne (Papier-)Strohhalme
– (Karton-)Papier (verschiedene Farben) oder Weiß zum anmalen.
– Locher, Schere und Kleber

und so geht’s:
1. Malt die Tulpenblüten auf ein (farbiges) Blatt Papier (so viele ihr braucht) und schneidet diese aus (und malt diese an).

2. faltet die Tulpenblüten vier Mal (siehe Bild) und macht mit dem Locher ein Loch in die Mitte.

3. Steckt einen Strohhalm durch das Loch.

4. Schneidet aus Papier zwei kleine Blätter aus und klebt sie an den Strohhalm

Fertig ist eure erste Tulpe. Am besten macht ihr so 6 oder 7 damit es ein schöner Strauß wird. Ihr könnt diese auch schön auf eine Oberfläche (schön bemalter Karton) kleben.

Tulpenstrauß (Foto: Kreisjugendring FRG)

Indoor-Golf

Das braucht ihr:
– mehrere Bälle (Tischtennis, Tennis oder richtige Golfbälle)
– Einen Schläger (Besen oder Plastikflasche)
– zudem ALLES was sich im Haushalt als Hindernis oder Ziel anbietet: Schüssel, Becher, Kuscheltiere, Isomatten, Faszienrolle usw.

Man baut die Hindernisse als Parcours auf und das oder die Kinder müssen diesen durchspielen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Schwierigkeitsgrad kann je nach Alter angepasst werden. Ideen findet ihr auf den Bildern.

Indoor-Golf (Foto: Kreisjugendring FRG)

Frosch-Fang-Spiel

Das braucht ihr:
– Leere Klopapierrolle
– Grüne und rote (Acryl-)Farbe + Pinsel
Alternativ: Farb-/Lackstifte
– schwarzer (Lack-)Stift
– Gummifaden ca. 30 cm
Alternativ: Einfacher Faden
– (Karton-)Papier (für die Fliege und Gliedmaßen)
– Tacker
– Schere
– Kleber

Und so geht’s:

1. Zunächst bemalt ihr die Innenseite der Klopapierrolle mit roter Farbe. Diese stellt das offene Maul des Frosches dar.

2. Danach bemalt ihr die Außenseite mit grüner Farbe. (Unterlage nicht vergessen)

3. Nun einen ca. 30 Zentimeter langen Gummifaden zurechtschneiden. Die fertig bemalte Rolle an einem Ende falten, den Gummifaden durch die Klopapierrolle legen, ca. einen Zentimeter über das Ende rausstehen lassen und nun mit dem Tacker das Ende der Rolle verschließen und so den Faden fixieren.

4. Weil der Frosch natürlich auch ein Paar Hände und ein Paar Füße benötigt, werden diese nun aus Karton zugeschnitten und bemalt. Dafür zuerst eine Hand und einen Fuß als Schablone auf Papier zeichnen, diese ausscheiden auf den Karton übertragen und ebenfalls zuschneiden. Die Gliedmaßen anschließend mit einem Kleber an der Rückseite des Frosches fixieren.

5. Dem Frosch fehlen nun noch Augen und bei Bedarf eine rote Zunge. Diese Teile erneut aus dem Bastelpapier ausschneiden, festkleben und bemalen.

6. Damit der Frosch auch etwas esse kann, wird im letzten Schritt die Fliege ausgeschnitten und beidseitig auf die Schnur geklebt. Mit einem Tacker die Fliege fixieren und bemalen. Dem Frosch nun den überstehenden Gummifaden kürzen und fertig ist ein lustiges Frosch-Fangspiel.

Ablauf: Ziel des Spiels ist ganz klar, dem Frosch eine leckere Mahlzeit zu bescheren. Dazu ist reichlich Geschick gefordert, denn ihr dürft beim Fliegenfangen nur eine Hand verwenden. Und das ist wirklich nicht einfach. Wenn man allerdings damit begonnen hat, packt einen der Ehrgeiz und das Papierinsekt fliegt auf dem Gummiband auch schon durch die Luft.

Frosch-Fang-Spiel (Foto: Kreisjugendring FRG)

Pferde falten

Das braucht ihr:
• 2 Tonpapierstreifen (braun, weiß, schwarz) 30cm x 3cm
• Schere. Kleber, Buntstifte
• Wollreste
Für ein Pferd benötigen wir zwei gleich lange Papierstreifen
Länge 30 cm, Breite 3 cm

1. Den Streifen in der Mitte zusammenfalten. Danach die Streifenhälfte ca. 3 cm neben der Faltkante nach unten falten. Den Streifen umdrehen und auf der anderen Seite den gleichen Vorgang wiederholen. Dadurch entstehen Kopf, Hals und Vorderbeine

2. Den zweiten Streifen ebenfalls zur Mitte falten. Danach die Streifenhälfte ca. 7 cm hinter der Faltkante nach unten falten. Den Streifen wenden und die Streifenhälfte wieder nach unten falten. So entstehen der Bauch und die Hinterfüße.

3. Mit Kleber den Hals zwischen den Körperstreifen festkleben. Für die Mähne verwenden wir einen schmalen Papierstreifen, den wir gleichmäßig einschneiden und danach zwischen den Kopf kleben. Ebenso basteln wir den Schwanz.
Wahlweise können die Mähne und der Schwanz auch aus Wollresten gefertigt werden.

4. Nun kann man seinem Pferd noch ein Gesicht, Hufen oder einen Sattel aufmalen.

Pferde falten (Foto: Kreisjugendring FRG)

Wir wünschen euch viel Spaß damit.
Für weitere Anregungen besucht unsere Facebook-Seite https://www.facebook.com/kjr.frg/ oder unser Instagram-Profil https://www.instagram.com/kjr.frg/ .

Wir würden uns freuen, wenn ihr eure Erfolge beim Basteln und Spielen mit uns teilt. Einfach eine E-Mail mit Bild an info@kreisjugendring-frg.de senden oder es uns über Social Media zukommen lassen.

×