20.1 C
Hutthurm
Sonntag, Mai 26, 2024

Sicherheitsgespräch zwischen Gemeinde und Polizei

Lesestoff

Anstieg bei den Körperverletzungen

GDE. SANKT OSWLAD-RIEDLHÜTTE. Sicherheitsgespräch zwischen Gemeinde und Polizei

Die Gesamtzahl der Straftaten ist im Bereich der Gemeinde Sankt Oswald-Riedlhütte von 24 Straftaten im Jahr 2022 auf 44 Straftaten im Jahr 2023 angestiegen. Wie EPHK Thomas Kern, Leiter der PI Grafenau, gegenüber Bürgermeister Andreas Waiblinger schilderte, gab es auch einen Anstieg bei den Körperverletzungsdelikten von vier Fällen im Jahr 2022 auf 14 im vergangenen Jahr. Damit bestätigt sich auch in der Gemeinde Sankt Oswald-Riedlhütte ein Trend, der bayernweit festzustellen ist.

Mit einer Häufigkeitszahl (Straftaten pro 100.000 Einwohner) von 1.508 liegt die Gemeinde jedoch noch weit unter dem Landkreisdurchschnitt von 3.660. In den Bereichen Straßenkriminalität (4 Fälle) und Gewaltkriminalität (3 Fälle) gab es einen leichten Anstieg zum Vorjahr. Bei der Rauschgiftkriminalität wurde 2023 keine Straftat polizeilich registriert.

Bürgermeister Waiblinger und EPHK Kern freuten sich über die weiterhin gute Sicherheitslage und betonten die enge Zusammenarbeit zwischen Kommune und Polizei. „Als ehemaliger Polizist freue ich mich natürlich besonders, wenn die Sicherheit in der eigenen Gemeinde, trotz des Anstiegs der Gesamtstraftaten, weiterhin auf einem guten Niveau liegt!“, so der Bürgermeister.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge