Förderung für effiziente Veränderung

    Aktuell.

    Rotary-Club Passau-Dreiflüssestadt spendet an Kinderschutzbund

    Kinderschutzbund sorgt für Glücksmomente Passau. Auch diesen Winter wieder greift...

    Bayerische Lebkuchenproduktion im Jahr 2020 auf Rekordniveau

    Sieben von zehn im Bundesgebiet produzierten Lebkuchen stammen aus...

    Pilze im Nationalpark noch immer radioaktiv belastet

    Gesundheitsrisiko durch Tschernobyl-Unfall weiterhin gegeben Grafenau. Pilze sammeln ist im...

    Landkreis Freyung-Grafenau steigert Anteil von Recyclingpapier deutlich

    Zweiter Platz in der Kategorie "Aufsteiger des Jahres" -...

    Hubert von Goisern live auf dem Passauer Domplatz

    Samstag, 16. Juli 2022 Passau. Das neue Album von Hubert...

    Teilen

    Für energieeffiziente Neubauten und die Modernisierung von Wohngebäuden stehen Fördermöglichkeiten für nahezu jede sinnvolle Maßnahme zur Verfügung

    Deggendorf. …allerdings ist es mit einigem Aufwand verbunden, das richtige Förderprogramm und das individuell passende Vorgehen zu finden. Doch dieser Aufwand lohnt sich, schließlich geht es um das langfristige Wohlbefinden in Ihrem Eigenheim.

    Sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung bietet Ihnen die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) Fördermittel in Form von Krediten und Zuschüssen an. Die BEG löst die bisherigen Förderprogramme ab.

    Tipps

    Wichtige Punkte für eine gelungene Förderung:

    • Beginnen Sie frühzeitig mit der Planung:

    Beim Neubau am besten schon bei den ersten Überlegungen zum Hausbau, denn der Grundriss und die Bauweise können schon zu einer Reduzierung des Heizwärmebedarfs beitragen. Bei ohnehin anstehenden Sanierungsmaßnahmen lohnt es sich, auch ergänzende Maßnahmen wie die Dämmung von Heizungsrohren, den Tausch ineffizienter Umwälzpumpen, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung oder der Dämmung der obersten Geschossdecke oder der Kellerdecke zu diskutieren.

    • Greifen Sie auf Beratungsangebote zurück:

    Ein Effizienzexperte oder Energieberater kann Ihr Vorhaben begleiten um die potentiellen Techniken optimal aufeinander abzustimmen, oder um im Vorfeld im Bestand einen Sanierungsfahrplan zu erstellen. Auch solche Beratungen sind teilweise förderfähig und steigern ggf. sogar die Förderhöhe für die Maßnahme selbst.

    • Seien Sie sich Ihrer Bedürfnisse bewusst:

    Machen Sie Ihre Entscheidung für eine bestimmte Technik nicht nur an der Förderung fest. Vielmehr sollte die Technik auch zu Ihren Bedürfnissen und Komfortansprüchen passen.

    • Beantragen Sie die Förderungen sorgfältig:

    Prüfen Sie genau, welche Förderung am besten zu Ihnen passt. Häufig gibt es sowohl Darlehen, als auch Zuschüsse. Wichtig ist, dass Sie mit der Maßnahme nicht vor der Antragstellung beginnen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, alle Formulare auszufüllen, um so einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.

    Informationsmöglichkeiten

    Einen Überblick über die Zuschussfördermöglichkeiten gibt das BAFA unter www.bafa.de/beg
    Zu den Kreditfördermöglichkeiten informiert die KfW unter www.kfw.de/beg

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img