Dr. Hans Kumor verabreicht Impfzentrumsmitarbeiterin Stephanie Graf die 40.000ste Impfung im Landkreis Freyung-Grafenau (Foto: Landratsamt FRG)

Landkreis Freyung-Grafenau knackt Marke von 40.000 Corona-Impfungen

FRG. Am heutigen Freitag (14.05.) ist im Landkreis Freyung-Grafenau die insgesamt vierzigtausendste Impfung gegen das Corona-Virus verabreicht worden.
Mit Stephanie Graf, die Mitarbeiterin am Impfzentrum Freyung ist und ihre zweite Impfung erhalten hat, wurde diese Marke überschritten. Insgesamt wurden damit im Landkreis rund 31.000 Erst- und 9.000 Zweitimpfungen verarbreicht.

Landrat Sebastian Gruber bewertet den Fortgang der Impfkampagne im Landkreis Freyung-Grafenau inzwischen sehr gut: „Es ist ein positives Signal für die Region, dass wir beim Impfen weiter vorankommen. Das beweist, dass die Impfangebote im Landkreis zum einen von den Bürgerinnen und Bürger gut angennommen werden, dass gleichzeitig aber auch die Mitarbeitenden in den Impfzentren hervorragende Arbeit leisten. Gleichzeitig macht es sich bemerkbar, dass wir in Freyung-Grafenau bereits frühzeitig die niedergelassenen Ärzte in die Impfkampagne eingebunden haben. Flaschenhals bleibt aktuell weiterhin die Verfügbarkeit vom Impfstoff. Wir sind aber optimistisch, zeitnah auch hier deutliche Fortschritte machen zu können.“

Mit der inzwischen erreichten Marke von 40.000 Impfungen liegt die Impfquote im Bereich der für die sogenannte impffähige Bevölkerung, also die Bürgerinnen und Bürger, die 16 Jahre oder älter sind und mindestens die Erstimpfung erhalten haben, bei 45 Prozent. Betrachtet man die Gesamtbevölkerung im Landkreis FRG (78.200 Einwohner) liegt die Impfquote bei 40 Prozent.
MIt der Zweitimpfung versorgt wurde im Landkreis inzwischen knapp ein Drittel der Erstgeimpften.