Shukokai Karate Familien-Nachmittag

Sensei Uwe Wagner, Renshi Paul Gruber (Präsident Shukokai Karate), Sensei Claudia Brauer mit ihren Söhnen (obere Reihe von links) - Shihan Thomas Geiger, Sensei Yilmaz Demir, Jun Shihan Daniel Maske mit seinen Brüdern (untere Reihe von links) - Foto: Shukokai Karate Do Deutschland, Gruber

Grafenau/ virtuelle Welt: Es war Mitte Januar 2021 und die Schulleiter der deutschen Shukokai Karateschulen trafen sich zu einem Online-Meeting, um die Planung für 2021 vorzunehmen. Eine zentrale Frage lautete: Gibt es in diesem Jahr wieder Seminare und Lehrgänge in Hallen und Trainingsräumen? Und wenn ja, wann darf man sich wieder treffen? Eigentlich würde im Januar, wie in jedem Jahr, der traditionelle Neujahrslehrgang anstehen. Da aber ein Treffen momentan noch nicht möglich ist, wird ganz schnell die Idee geboren: Der Shukokai Verband organisiert ein virtuelles Shukokai Karate Familientreffen! Der Ablaufplan und der Inhalt waren schnell erstellt, der Termin wurde sofort fixiert und die Einladung verschickt. In diesem Jahr wurde der Schwerpunkt des Treffens anders definiert. Es steht nicht die Technikverfeinerung im Vordergrund, in diesem Jahr gibt es eine Herausforderung der besonderen Art. Wir wollen als Shukokai Familie mindestens 100.000 Techniken abliefern. Das klang sehr ehrgeizig, war es auch. Wenn sich 10 Leute für die Stunde anmelden, muss jeder Teilnehmer 10.000 Techniken absolvieren. Also mussten die Schulleiter ihre Mitglieder zur Teilnahme motivieren, damit das Ziel auch erreicht werden konnte. Nehmen wir das Ergebnis vorweg – das Ziel wurde weit überschritten. Es waren mehr als 350 Teilnehmer dabei und lieferten 250.000 Techniken und 2.500 Liegestütze ab. Aber die Planung musste nicht nur den Ablauf und den Zeitplan berücksichtigen, sondern auch die Zugangsvoraussetzungen für die Zoom-Plattform. Das hieß für den verantwortlichen Administrator, er musste noch zusätzlich Teilnehmerplätze kaufen.

Der Nachmittag hatte ein Angebot für die ganze Familie. Nach der Begrüßung durch Renshi Paul Gruber übernahm Jun Shihan Daniel Maske mit seiner Fight Aerobic Stunde das Aufwärmen. Shihan Thomas Geiger forderte alle mit klassischen Karatetechniken heraus und Sensei Uwe Wagner entführte dann alle in die Geschichte der Samurai. Das abschließende Feedback lautete dann: „Hallo Paul, der Onlinelehrgang war prima. Die Mitglieder waren gut zufrieden und geschafft. Ich finde es toll, was ihr online auf die Beine stellt. Macht weiter so. Wir freuen uns auf den nächsten Familientag.“

Und der nächste Shukokai Karate Familien-Nachmittag ist schon geregelt. Am 05. März treffen sich alle Interessenten der Karate Familie wieder vor dem Bildschirm. Um 16 Uhr geht´s los. Sensei Claudia Brauer startet mit einer Spritztour durch die Karatewelt. Sensei Anneliese Englmeier leitet mit ihrer Erfahrung ein klassisches japanisches Training und Sensei Ramona Gruber bringt alle mit dem modernen Kardio Kick Boxing ins Schwitzen. Vielleicht sind an diesem Freitag dann auch japanische Gäste mit dabei.