(Foto: Gemeinde Ruderting)

Sanierung der Grundschule Ruderting

Investition in umfangreiche energetische Sanierung – inklusive Lüftungsanlage

Ruderting. Die umfangreichen Arbeiten an der Grundschule Ruderting wurden erfolgreich abgeschlossen. Rund 700.000 Euro wurden allein für die energetische Sanierung eingeplant – mit lediglich 610.000 benötigten Euro fiel diese deutlich günstiger aus. Die Gemeinde wurde für die Maßnahmen mit einer Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

80 Prozent der ursprünglichen Bruttokostenschätzung von 605.000 Euro werden aus EFRE-Mitteln gefördert. In der Schulsanierung enthalten sind der Vollwärmeschutz für eine Gebäudefläche von rund 1300 Quadratmetern, 105 neue Kunststofffenster, 27 Holz-Alu-Elemente für den Bereich der Aula, drei große Metallelemente für die Treppenhäuser, neue Türen sowie der Einbau einer dezentralen Lüftungsanlage mit vier Standgeräten in den Klassenräumen. Auch diverse Arbeiten am Heizungssystem wurden im Zuge der umfassenden Sanierung vorgenommen.

Dass der Schulbetrieb aufgrund der Corona-Maßnahmen zwischenzeitlich ruhen musste, war für die Baustelle von Vorteil: „Die Sanierung wäre im Vollbetrieb deutlich schwieriger gewesen“, so Gisela Ziewer.

Die Schulleiterin ist mehr als zufrieden mit dem Ergebnis der Arbeiten, ebenso lobt sie die tolle Zusammenarbeit mit den beauftragten Firmen. Vor allem dank modernen Lüftungsanlagen in den Klassenräumen ist man bestens gerüstet für einen möglichst Corona-konformen Unterricht, sobald die Lage es wieder zulässt.