Auf gemeinsame Skitouren müssen die Mitglieder der Alpenvereins-Sektion Passau in diesem Winter noch warten – bisher sind nur private Touren möglich (Foto: DAV-Sektion Passau)

DAV-Sektion Passauer weiterhin im „Corona-Schlaf“

Kurse und Touren bis auf weiteres abgesagt

„Wir bedauern es sehr, aber leider sind uns Corona-bedingt weiterhin die Hände gebunden – gemeinsame Veranstaltungen können in diesen Zeiten natürlich nicht stattfinden“, so der Geschäftsführer der DAV-Sektion Passau, Bernhard Pappenberger.

Im aktuellen Newsletter, der an alle Mitglieder der Sektion ausgesteuert wird, kann der Sektions-Vorstand sämtliche Kurse und Touren nur absagen! „Im Herbst waren wir noch voller Zuversicht, dass wir im neuen Jahr auch wieder neu durchstarten können, aber leider geht das noch nicht“, so Sektions-Vorstand Lothar Schramm. Rund 30 Kurse und über 60 Touren wurden letztes Jahr für 2021 ins Programm aufgenommen und der Anmeldesturm war entsprechend groß – „klar, wir alle wollen wieder gemeinsam nach draußen. Wie heißt es so schön: Der Berg ruft eben!“, so Schramm weiter. An die Durchführung des Programms ist derzeit und bis auf weiteres allerdings nicht zu denken. „Österreich ist so gut wie geschlossen und gemeinsame Touren bei uns in Bayern sind aufgrund der Beschränkungen auch nicht möglich. Im Übrigen bleibt es den jeweiligen Tourenleitern vorbehalten, über Stattfinden oder Nichtstattfinden zu entscheiden – wobei die Entscheidung wohl nicht schwer fällt“, erklärt der Vorsitzende weiter. So bleibe weiterhin nur die Hoffnung, dass sich die Lage bald wieder normalisiere und dann auch wieder gemeinsame Unternehmungen im Gebirge oder Bayerischen Wald möglich sind. „Sollte ein Kurs dann nachgeholt werden, wird man natürlich entsprechend informiert – unsere Mitglieder sollten also in jedem Fall das Kursangebot dennoch durchstöbern und ihr Interesse für einzelne Kurse bekunden“, will auch Bernhard Pappenberger nochmals anmerken.

Neben dem Kursprogramm liegen auch sämtliche Veranstaltungen im Jahreskalender des DAV erstmal auf Eis. „Der für März geplante Ehrenabend für langjährige Mitglieder und die für April geplante Jahreshauptversammlung werden voraussichtlich als Präsenzveranstaltungen noch nicht möglich sein. Neue Termine geben wir dann rechtzeitig bekannt“, so der Geschäftsführer abschließend.

Wer die Zeit bis zur nächsten gemeinsamen Tour überbrücken möchte, kann immerhin einen der zahlreich geplanten Livestream-Vorträge verfolgen. „Ein großartiges Ersatzangebot des DAV in Form von Vorträgen, die im Internet verfolgt werden können: #DAVbergschau heißt die Livestream-Vortragsreihe, die Stars des Alpinismus in das heimische Wohnzimmer bringt“, so Lothar Schramm. Ein bis zwei Mal pro Monat werden die Vorträge im Netz frei verfügbar sein. Das Programm und die jeweiligen Links finden sich auf der Homepage der DAV-Sektion Passau, unter: alpenverein-passau.de.

×