1. Passauer Klimathon – Gemeinsam für das Klima

Aktion bringt ca. 48,27 Tonnen CO2-Ersparnis

Passau. Vom 14. Juni bis 25. Juli 2021 haben 185 Passauerinnen und Passauer mit großem Erfolg am 1. Passauer Klimathon teilgenommen. Innerhalb der vergangenen sechs Wochen wurden 2.199 klimaschutzrelevante Challenges erfolgreich absolviert. Im Durchschnitt wurden rund 11 Challenges pro Teilnehmer geschafft. Neben 126 Einzelpersonen haben sich auch 59 Personen in 13 Teams angemeldet, um sich gemeinsam den vielen Möglichkeiten für mehr Klimaschutz im Alltag zu stellen.

Dadurch konnten ca. 48,27 Tonnen CO2 eingespart werden. Integrieren die Teilnehmenden die absolvierten Challenges dauerhaft in ihrem Alltag, können jährlich bis zu 418 Tonnen CO2 eingespart werden. Fast die Hälfte der Teilnehmenden haben die Aufgaben „Energiesparendes Wäschetrocknen“ und „Energiesparendes Geschirrspülen“ erfüllt und rund 95 Personen ermittelten den eigenen persönlichen CO2-Fußabdruck. Die beliebteste Challenge war für eine Woche auf Mineralwasser zu verzichten und stattdessen Leitungswasser zu trinken.

Der 1. Passauer Klimathon hat als Klimaschutzaktion innerhalb des Integrierten Klimaschutzkonzepts der Stadt Passau stattgefunden, um gemeinschaftlich und generationenübergreifend innerhalb der Stadt wirksame Klimaschutzmaßnahmen schnell und einfach umzusetzen und CO2-Emissionen zu verringern. Auch in Zukunft möchte die Stadt Passau den Klimathon durchführen und stetig mit Ideen weiter optimieren.