Die Veranstalterinnen Stephanie Fichtl (Gründerzentrum GreG FRG) und Jaroslava Pongratz (Europaregion Donau-Moldau) vernetzten beim STARTUP ByCzePS FRG bayrische und tschechische Startups aus dem Studio des GreG FRG (Foto: GreG Freyung-Grafenau)

Die Gründer:innen-Region Bayern / Tschechien präsentiert sich selbstbewusst

Freyung. Mit diesem Veranstaltungsformat haben das Grenzüberschreitende Gründerzentrum GreG FRG, die Europaregion Donau-Moldau und das Regionalmanagement Freyung-Grafenau offensichtlich einen Nerv getroffen: Beim ersten STARTUP ByCzePS FRG trafen sich rund 100 Teilnehmer:innen aus Bayern und Tschechien, um virtuell die Startup-Szene der Nachbarn zu entdecken, sich über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren und Anknüpfungspunkte für neue, grenzübergreifende Ideen zu finden. Trotz sommerlicher Temperaturen zog die nachmittagsfüllende Veranstaltung Gründer:innen, Unternehmen und Institutionen von Landshut bis Brno an, die von Sebastian Gruber, Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau sowie 1. Vorsitzender des GreG Freyung-Grafenau e.V. und Dr. Olaf Heinrich, Bezirkstagspräsident und 1.Vorsitzender des Trägervereins der Europaregion Donau-Moldau e.V., begrüßt wurden.

Gründungsbegeisterung zu wecken, Gründungsaktivitäten zu unterstützen und grenzübergreifende Projekte zu fördern war das Ziel des internationalen Programms, das auf Deutsch, Tschechisch und Englisch die Vielfalt der Teilnehmer:innen reflektierte.
Besonders die finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten bei der Ansiedelung junger Unternehmen zu zeigen, war Anliegen und Aufgabe der Partner. Für Bayern stellten BayStartUP und Invest in Bavaria gemeinsam das Programm „OIS EASY“ vor, das tschechische Pendant CzechInvest Angebote für Gründer jenseits der Grenze. Prof. Wolfgang Dorner, Leiter des Technologie Campus der THD in Freyung, moderierte interaktiv die Erfolgsgeschichten zweier Unternehmen mit deutsch-tschechischen Seelen. Pricefx und Neuron Soundware zeigten den Zuschauer:innen, wie wertvoll Impulse aus beiden Ländern für die Entwicklung eines erfolgreichen Produkts und einer nachhaltigen Verankerung im Markt sein können.

Informativ und inspirierend haben die Veranstalter:innen das Event konzipiert. „Der STARTUP ByCzePS zeigt, wie nah wir unseren Nachbarn sind und wie viel es in der dortigen Gründerszene und welche Marktpotenziale es noch zu entdecken gibt. Für uns als Gründerzentrum war es eine tolle Erfahrung zu sehen, wie groß das Interesse an einem Austausch über die Grenze ist und wie schnell sich spannende Synergien zwischen verschiedenen Gründungsideen und -projekten auf dieser digitalen Plattform ergeben haben“, resümiert Stephanie Fichtl, die Geschäftsführerin des GreG FRG.

Auch Jaroslava Pongratz, Netzwerkmanagerin Bayern – Böhmen bei der Europaregion Donau-Moldau blickt begeistert auf die Veranstaltung zurück: „Es ist beeindruckend zu beobachten, wie schon während der Veranstaltung zahlreiche neue bayerisch-tschechische Verbindungen entstanden sind, trotz Online-Format. Wir haben für dieses Event bewusst zwei Programmpunkte mit Networking vorbereitet, damit die Unternehmer und generell alle, die sich für die Gründerszene interessieren, eine Möglichkeit haben, in engeren grenzübergreifenden Austausch zu kommen und es hat sich gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war.“

Die zweite Auflage der Veranstaltung ist bereits für 23. Juni 2022 geplant.