Johanna Webersberger (Foto: Landratsamt Deggendorf)

Neu im Landkreis Deggendorf: Biodiversitätsberaterin

Deggendorf. Mit Johanna Webersberger gibt es jetzt an der unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts Deggendorf eine Biodiversitätsberaterin. Sie ist für die biologische Vielfalt, die Entwicklung der Schutzgebiete und des Biotopverbunds im Landkreis zuständig.

Landrat Christian Bernreiter freut sich über die Zuweisung dieser neuen Stelle und sieht darin eine gute Ergänzung und Unterstützung der bisherigen naturschutzfachlichen Arbeit und auch des neuen Landschaftspflegeverbandes.

Anlässlich des Begleitgesetzes zum Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern“ im Jahr 2019 wurde die Stelle des Biodiversitätsberaters geschaffen. So gibt es nun insgesamt 42 Biodiversitätsberater in Bayern, die jeweils landkreisweit schwerpunktmäßig in ökologisch wertvollen Teilen der Natur und Landschaft tätig werden.

Speziell in diesen Gebieten sollen Flächeneigentümer, Kommunen und Landbewirtschafter beraten und natur- und artenschutzfachliche Ziele und Maßnahmen umgesetzt werden, um den Artenschutz und Biotopverbund weiter auszubauen. Konkret können sich so z.B. Landnutzer zur Naturschutzförderung wie dem Vertragsnaturschutzprogramm (VNP) beraten lassen, die Biodiversitätsberater werden aber auch in Kernflächen des Naturschutzes wie FFH-Gebieten aktiv, um diese hinsichtlich ihres Erhaltungszustandes zu verbessern.

„Ein besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf einer guten und engen Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren, um gemeinsam für unsere Natur noch weiter aktiv zu werden“, betont Johanna Webersberger. Gezielt sollen so z.B.  Naturschutzmaßnahmen umgesetzt werden. „Dazu zählt ein Wiesenprojekt, das niederbayernweit durch die Biodiversitätsberater geplant ist.“ Laut Webersberger wird im Rahmen dieses Projekts die Anlage artenreicher Wiesen im Landkreis Deggendorf sowie den weiteren niederbayerischen Landkreisen mit Biodiversitätsberatern angestrebt. Ziel ist der Ausbau eines wichtigen Lebensraums für viele heimische Pflanzen- und Tierarten, den auch wir Menschen bewusst als Bereicherung unserer Heimat wahrnehmen können.

Somit soll ein zentraler Beitrag zum Erhalt unserer charakteristischen und vielfältigen Landschaft in Bayern und speziell im Landkreis Deggendorf geleistet werden. Dafür möchte Johanna Webersberger mit interessierten Kommunen und Flächeneigentümern ins Gespräch kommen und gemeinsam Perspektiven entwickeln.

Die Grundlagen für ihre Arbeit als Biodiversitätsberaterin hat sich die Biologin während ihres Studiums und der Arbeit in der Landschaftsplanung angeeignet. „Meine Motivation ist, möglichst viele Menschen für den Schutz unserer bayerischen Heimat und die dortige Vielfalt zu begeistern. Ich möchte mich aktiv für den Naturschutz einsetzen, um vor Ort für den Landkreis und die Menschen etwas zu bewegen.“


Was bedeutet Biodiversität?

Dieser Begriff, auch biologische Vielfalt genannt, beschreibt die genetische Vielfalt innerhalb einer Pflanzen- oder Tierart, die Artenvielfalt und die Vielfalt an Ökosystemen.

Kontakt/Info

Die Deggendorfer Biodiversitätsberaterin ist unter der E-Mail-Adresse webersbergerj@lra-deg.bayern.de erreichbar. Weitere Informationen zur Biodiversitätsberatung und zu den Förderprogrammen des Naturschutzes finden Sie unter Biodiversitätsberatung in Bayern – LfU Bayern.

URL: https://www.lfu.bayern.de/natur/bayaz/biodiversitaetsberatung/index.htm.