Woche der Aus- und Weiterbildung 2021: „Wir wollen dich. Echt und ohne Filter.“

Eine Initiative der (Copyright) Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

Die bayernweite Woche der Aus- und Weiterbildung startet am 15. März und bringt für junge Menschen, die mit einer Ausbildung liebäugeln oder sich nicht so sicher sind, was kommt nach dem Schulabschluss, mit Experten, Ausbildungsbetrieben und Azubis zusammen. Eine ganze Woche, bis zum 21. März, ist www.ausbildungswochen.bayern der Treffpunkt für junge Menschen. Gerade in Zeiten von Corona machen sich Jugendliche Sorgen um ihre Zukunft. Ist diese Sorge berechtigt? Auf diese und viele weitere Fragen gibt’s Antworten. Auftakt ist am 15. März von 11.30 – 13 Uhr – Live im Web!

Im vierten Jahr wird die bayernweite Woche der Aus- und Weiterbildung nicht an Berufsschulen und in den Ausbildungsbetrieben stattfinden, dafür vom 15. – 21. März Live im Web. Gerade jetzt sorgen sich junge Menschen, die einen Schulabschluss in der Tasche haben oder ihre Prüfung ablegen, was wohl aus ihnen wird, wenn wegen der Pandemie viele Betriebe nicht oder nur eingeschränkt arbeiten können. Heißt das, es gibt in diesem Jahr kaum Ausbildungsplätze? Gibt es überhaupt Praktika, damit man kennenlernen kann, was passt? 

Auf www.ausbildungswochen.bayern finden sich Antworten auf diese und weitere Fragen. Mädchen und Jungen sowie interessierte Eltern und Lehrkräfte erhalten hier Informationen, Tipps und gute Gründe rund die Ausbildung. Vorgestellt werden zudem spannende Berufsportraits von Jugendlichen zu unterschiedlichen Berufen – zum Reinschnuppern und ersten kennenlernen. Auch Betriebe, die trotz Corona händeringend nach Nachwuchs suchen, stellen sich vor. Über 200 Betriebe machen bereits mit und öffnen ihre Türen – je nach Corona-Lage vor Ort oder im Web: mit Filmen, Fotos, Video-Workshops, dem Austausch im Chat oder telefonisch, sie bieten Aktionen in ihren Social Media-Kanälen und vieles mehr. Mit Blick in den Veranstaltungskalender und bei weit über 300 Veranstaltungen lässt sich das passende Angebot schnell herausfiltern – nach Fachrichtung, Veranstaltungstag, Veranstaltungsart und Ort.
 

Auftaktveranstaltung startet am Montag mit einem Live-Stream

Ein Moderator, zwei Gesprächsrunden, zehn Experten und die einmalige Chance, ihnen allen über den parallel laufenden Live-Chat Fragen zu stellen und sich Infos in Echtzeit zu sichern. Jede Frage wird beantwortet. In 1,5 Stunden geht es um das Thema „Corona-Pandemie & Ausbildung? Jetzt erst recht!“. In der Live-Diskussion kommen Wirtschafts-Staatssekretär Roland Weigert und hochrangige Vertreter der Allianz für starke Berufsbildung in Bayern zu Wort. In der darauf folgenden Gesprächsrunde „Traumberuf finden: Was jetzt zählt!“ erwartet die Community ein Live-Gespräch aus erster Hand von Azubis und Ausbildungsprofis rund um Berufsorientierung, Bewerbung und Ausbildungsstart. 

Der 90-minütige Live-Stream eignet sich auch gut als Unterrichtsmodul. Lehrkräfte können bereits im Vorfeld mit ihrer Klasse Fragen erarbeiten und für den Live-Chat vorbereiten. Im Chat können sie dann gemeinsam Fragen posten – oder die Schülerinnen und Schüler nehmen von zu Hause aus teil.

Über die Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

Partner der Allianz sind die verantwortlichen Ressorts der Bayerischen Staatsregierung, der Bayerische Handwerkstag e. V., der Bayerische Industrie- und Handelskammertag, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit. Die Allianz hat es sich zum Ziel gemacht, jedem ausbildungsfähigen und ausbildungswilligen Jugendlichen in Bayern einen dualen Ausbildungsplatz oder eine angemessene Alternative zur Verfügung zu stellen. Dieses Ziel erfüllen und übererfüllen die Partner seit vielen Jahren. Zudem gilt es, den Fachkräftebedarf der Wirtschaft in Bayern auch auf lange Frist zu decken.

www.ausbildungswochen.bayern