Weniger Verurteilte in Bayern im Jahr 2020

    Aktuell.

    Mehr als 800.000 Euro für Sanierung historischer Baudenkmäler

    Bayerische Landesstiftung: Förderung von Umbau und Instandsetzung von vier...

    Malteser Kochbuch „Des ess ma mia am liabstn“

    Annemarie Hecker verschenkt/e 50 Exemplare Passau / Arnstorf. Annemarie Hecker...

    Ein „Lichtblick“ für rund 670 Senioren

    Bereits zum 7. Mal: Lichtblick Seniorenhilfe e.V. im Landkreis...

    Schulbusunfall in Passau

    Passau. Heute Morgen (06.12.) gegen 08.00 Uhr ereignete sich...

    Heimischer Fisch statt Lachs und Krustentieren

    Leckere und nachhaltige Alternative zur Weihnachtszeit An vielen Feiertagen, so...

    Teilen

    42,9 Prozent aller Verurteilten waren vorbestraft

    Fürth. Im Jahr 2020 lag die Zahl der abgeurteilten Personen, gegen die ein Strafverfahren vor bayerischen Gerichten rechtskräftig abgeschlossen wurde, mit 138 112 um 3,7 Prozent niedriger als im Jahr 2019. Wie das Bayerisches Landesamt für Statistik weiter mitteilt, entschieden die Gerichte 2020 in 84,7 Prozent der Fälle oder bei 116 980 Beschuldigten auf eine Verurteilung. Die Gesamtzahl der Verurteilten verringerte sich gegenüber dem Vorjahr um 3,5 Prozent. In 13,3 Prozent der Fälle, d.h. bei 18 303 Personen, wurde das Verfahren gerichtlich eingestellt. Mit einem Freispruch endeten 1,9 Prozent der Verfahren (2 647 Personen). Die restlichen 182 Fälle (0,1 Prozent) wurden durch „sonstige Entscheidungen“ beendet.1)

    Von den 116 980 Verurteilten im Jahr 2020 waren 103 383 Personen oder 88,4 Prozent zur Zeit der Tag 21 Jahre oder älter („Erwachsene“), 8 694 oder 7,4 Prozent im Alter zwischen 18 und bis unter 21 Jahren („Heranwachsende“) und 4 903 oder 4,2 Prozent strafmündige Jugendliche im Alter von 14 bis unter 18 Jahren. Im Berichtszeitraum befanden sich unter den Verurteilten 20 245 Frauen. Das waren 5,2 Prozent weniger als im Jahr 2019. Ihr Anteil an allen Verurteilten betrug 17,3 Prozent und ist damit gegenüber dem Vorjahr (17,6 Prozent) etwas weiter zurückgegangen.

    Von den Verurteilten waren, soweit von diesen Personen entsprechende Angaben vorlagen, 50 153 vorbestraft. Dies waren 42,9 Prozent aller Verurteilten. Von diesen schon früher Straffälligen waren 33 812 bereits mehrfach vorbestraft, unter ihnen 8 986 Personen drei- oder viermal und 16 663 fünfmal oder öfter.

    Insgesamt waren 65 950 (56,4 Prozent) der im Jahr 2020 für schuldig befundenen Personen Deutsche. Der Anteil der Ausländerinnen und Ausländer oder Staatenlose an allen Verurteilten lag bei 43,6 Prozent (51 030). Die Bürgerinnen und Bürger aller 27 EU-Staaten waren mit 46,4 Prozent in dieser Gruppe vertreten, 0,6 Prozent waren Staatenlose.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img