Streifzüge am Fluss und zum Burgturm Altnussberg

    Aktuell.

    „Allgemeine Impfpflicht ist die Versicherung, um ein Ende der Pandemie zu erreichen“

    BRK-Präsidentin Angelika Schorer zu Besuch im Impfzentrum Waldsassen Tirschenreut. BRK-Präsidentin...

    IT-Sicherheit und Forschung in die Region bringen

    Austausch zwischen Wissenschaftsminister Sibler und den Abgeordneten Taubeneder und...

    ILE Passauer Land zieht positive Bilanz 2021 – Ausbildungsmesse geplant

    Weichen für Weiterentwicklung und neue Projekte für 2022 definiert Fürstenstein....

    Im Kampf gegen Altersarmut

    Beutlhauser spendet 7.000 Euro an die Lichtblick Seniorenhilfe Passau /...

    Ideen für einen lebenswerten Landkreis FRG

    Infoabend über die Fortschritte der Nachhaltigkeitsstrategie Freyung. Seit Mitte vergangenen...

    Teilen

    Naturpark-Bahnwandern am Schwarzen Regen

    Geiersthal. Streifzüge am Fluss – diese naturkundliche Wanderung vom Schwarzen Regen zur Burgruine Altnussberg bietet die Naturpark Umweltstation Viechtach an. Der Naturpark ist Qualitätssiegelträger von „Umweltbildung.Bayern“ – einem bayernweiten Netzwerk qualifizierter Umweltbildungseinrichtungen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Festes Schuhwerk wird dringend empfohlen. Die mittelschwere, insgesamt 9 km lange Rundtour führt erst am wildromantischen Schwarzen Regen entlang. Daran schließt ein etwas steilerer Anstieg zur Burgruine Altnussberg an. Hier bietet sich eine herrliche Aussicht vom Burgturm. Der Rückweg ist langsamer abfallend. Treffpunkt für die ca. dreistündige und kostenlose Exkursion ist am Freitag, 6. August 2021 um 15.08 Uhr am Bahnhaltepunkt Gumpenried bei Geiersthal. Eine Anmeldung ist spätestens bis zum Donnerstag um 12 Uhr beim Naturpark unter Telefon 09922 80 24 80 erforderlich. Es dürfen nur angemeldete Personen teilnehmen, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Es gelten die üblichen Hygienevorschriften. Die An- und Abreisezeiten mit der Waldbahn werden berücksichtigt. Hinfahrt ab Viechtach um 14.37 Uhr und ab Gotteszell um 14.39 Uhr. Die Themen sind die Natur- und Kulturgeschichte im Tal des Schwarzen Regens: Wissenswertes und Interessantes zu Flussuferläufer und Flussperlmuschel, Flusswäldern und Flussverlauf, ehemaliger Holztrift und Goldwäscherei können die Wanderer dabei erfahren.

    Die Abendwanderung gehört zur Veranstaltungsreihe „Natur- und Kulturschätze im Regen- und Teisnachtal“ erleben. Bei diesen Sonderaktionen kann man umweltfreundlich und entspannt auf einer der schönsten Bahnstrecken Bayerns anreisen – natürlich mit Mundschutz und Abstand. Die Bahnlinie im Regental unmittelbar am Fluss, gilt als eine der landschaftlich schönsten Bayerns. Wilde Wasserwelten und Schluchtwälder wechseln sich mit sanften Hügeln und Auen ab. Die attraktivsten Wandermöglichkeiten entlang der Bahn wurden zu einem Wanderflyer zusammengestellt, der auch bei der Veranstaltung kostenlos mitgenommen werden kann. Dieser Wanderflyer informiert über neun attraktive Wandervorschläge entlang der Bahnlinie von Viechtach nach Gotteszell. Eine anschauliche Wanderkarte unterstützt die Wegebeschreibungen.

    Die abwechslungsreichen Wanderungen führen zu Burgen, Kapellen und vielen anderen Natur- und Kulturschätzen im Regen- und Teisnachtal. Von Teisnach nach Viechtach führt ein 19 km langer Flusswanderweg, der teilweise auch in die Hanglagen führt und nicht immer unmittelbar am Fluss verläuft. Beim Wandern auf diesem markierten Weg kann man die Natur genießen, ohne die Flussnatur zu stören oder auf einem Trampelpfad in eine Sackgasse zu kommen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img