29.7 C
Hutthurm
Freitag, Juli 19, 2024

Betreuerteam KJR gut aufgestellt

Lesestoff

Kreisjugendring Freyung-Grafenau blickt auf ein erfolgreiches Betreuerseminar zurück

Finsterau. Ferienprogramm, Spielmobil-Einsätze und vieles mehr: Der Kreisjugendring ist durch das umfangreiche Angebot auf die Arbeit von vielen Ehrenamtlichen angewiesen. Deswegen finden zweimal im Jahr Betreuerseminare statt, auf denen neben Fortbildungen auch die Planung von Aktionen auf dem Plan steht.

Vom 18. bis 20. März 2022 trafen sich die Betreuerinnen und Betreuer des Kreisjugendring Freyung-Grafenau zum alljährlichen Frühjahrs-Betreuerseminar. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie (u.a. 3G) fanden 30 Betreuerinnen und Betreuer ihren Weg zum Seminar in Finsterau. Die Tage waren gefüllt mit neuen Spielen, Teambuilding, Workshops und Theorie. Auch wurde Bekanntes wiederholt und vertieft.

Am Freitag stand erst mal das Kennenlernen der Betreuerinnen und Betreuer im Vordergrund. Hier wurden verschiedene Methoden, beispielsweise unterschiedliche Kennenlernspiele, eingesetzt. Diese Methoden können später auch auf Freizeiten und Aktionen angewendet werden. Zudem wurde an der Teamarbeit gearbeitet – und der Einstieg gelang!

Am Abend stellte Martin Wagner vom Kirchlichen Jugendbüro Freyung sich und die Arbeit des KJB vor. Das KJB und der KJR arbeiten bereits im Bereich der Juleica-Ausbildung zusammen und wollen die Synergien auch in anderen Bereichen (z.B. Kooperation bei Aktionen und Tagen der Orientierung) nutzen.

Der Samstag drehte sich vor allem um die Betreuerinnen und Betreuer im Kreisjugendring: Neben dem richtigen Auftreten und neuen Ideen für Spiele und Aktionen auf Veranstaltungen wurde auch das Thema Prävention behandelt. Hier wurden alle Fragen rund um dieses Thema besprochen, die Richtlinien im KJR vorgestellt und an Fallbeispielen persönliche und rechtliche Einschätzungen gegeben. Da viele Betreuerinnen und Betreuer auch in sozialen Berufen arbeiten, mangelte es auch nicht an Fragen.

Am Abend fand wieder der traditionelle „Bunte Abend“ statt, bei dem vor allem Teambuilding, Spiele und Spaß im Vordergrund standen.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Aktionen im Jahr 2022. Natürlich war auch Corona Thema, aber man gehe mit Vorfreude und Zuversicht in den Sommer. Am Ende brachten sich alle Betreuerinnen und Betreuer mit ein und trugen mit guten Ideen und Vorschlägen zur Planung bei.

Der KJR Freyung-Grafenau kann also mit viel Zuversicht in die Zukunft blicken. Und somit steht der KJR auch weiterhin für eine starke Jugendarbeit im Landkreis Freyung-Grafenau.

Bei Interesse als Betreuerin oder Betreuer beim Kreisjuendring Freyung-Grafenau mitzumachen und alle Informationen rund um den KJR erhält man unter www.kreisjugendring-frg.de.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge