Unverfälscht bayerisch: Sonntagsmusik im wilden Wald

Spielt am Sonntag im Haus zur Wildnis auf: Die "Zwieseler Tanzlmusi" (Foto: Kurt Löw)

„Zwieseler Tanzlmusi“ spielt am 4. Juli 2021 im Haus zur Wildnis

Ludwigsthal. Am Sonntag, 4. Juli wird es urgemütlich im Haus zur Wildnis. Von 11 bis 13 Uhr spielt die Zwieseler Tanzlmusi zünftig auf. Das Quartett unterhält seine Zuhörer mit echter, unverfälschter, bayerischer Volksmusik. Die vier Musiker bringen ein abwechslungsreiches Programm aus der volksmusikalischen Schatztruhe mit Märschen, Polkas, Boarischen, Landlern und Zwiefachen zum Klingen. Neben dieser traditionellen Volksmusik haben sie auch internationale Volksmusik sowie beliebte und gern gehörte Schlagermelodien in ihrem Repertoire.

In der aktuellen Besetzung musiziert das Quartett mit Karl Stangl (Trompete), Günther Graßl (Trompete), Christian Hamel (Akkordeon) und Michael Ruderer (Tuba). Das Konzert findet im Freien auf der Terrasse statt.

Eine telefonische Reservierung im Haus zur Wildnis unter 09922 50020 wird sehr empfohlen, die Teilnahme ist nur mit festem Sitzplatz möglich. Die Plätze sind begrenzt. Gruppen können sich entsprechend der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen an einen Tisch setzen – Eintritt frei.