Wandersafari mit Bus und Waldbahn

    Aktuell.

    Jetzt geht’s per App durch die Freiwilligen-Galaxie

    "mach mit" erweitert seinen Service und startet zum Internationalen...

    „Tendenz geht in die richtige Richtung“

    Landrat Gruber hofft auf baldiges Ende der Hotspot-Regelungen Landkreis Freyung-Grafenau....

    Online-Vortrag: „Der erste Löffel Brei“

    Dienstag, 14. Dezember 2021 Passau. Vor und mit der Geburt...

    #werglaubtistnieallein

    Bistum Passau stellt Angebote für Advent & Weihnachten online Passau....

    ‚Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik‘ zeigt Verbesserungspotenzielle auf

    Rita Hagl-Kehl, MdB und Parlamentearische Staatssekretärin: "Durch die Experimentierwerkstatt...

    Teilen

    Die Bayerwald-Ticket-Sommersaison startet am Samstag (15. Mai)

    Regen. Die Waldbahn, die Wanderbusse zum Großen Arber und die Igelbusse im Nationalpark ermöglichen jedes Jahr den Naturgenuss auf ausgedehnten Wandertouren. Man kann Wandersafaris als Streckenwanderungen oder Gipfelquerungen planen, ohne jeweils am Start und Ziel ein Auto abstellen zu müssen. Zudem entlasten die ÖPNV-Nutzer die Parkplatzsituation und die Orte vom Durchgangsverkehr. Gerade Ausflügler aus dem Nahbereich können hier einen wirkungsvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

    Mit den autofreien Wandersafaris kann man bereits am kommenden Wochenende starten. Die Falkensteinbusse zum Nationalpark (Linie 7149/7150) fahren ab Bahnhof Zwiesel nach Buchenau bzw. nach Zwieslerwaldhaus. Die Wanderbusse ab Bodenmais (Linie 6198) und Bayerisch Eisenstein (Linie 6081) zum Arber starten wie gewohnt am Samstag, 21. Mai 2021. Die Linie 6065 nimmt am Montag, 17. Mai, zwischen Bodenmais, Arnbruck, Eck und Lam Fahrt auf und ermöglicht so den Einstieg zur Acht-Tausender-Tour am Goldsteig.

    Mit dem Bayerwald-Ticket lässt sich prima die Region erkunden. Die Waldbahn, wie hier am Flusswanderweg bei Teisnach, und viele Busse sorgen für das Reisevergnügen beim Urlaub daheim (Foto: Wibmer)

    Die Rache-, Lusen- und Finsterau-Igelbusse verkehren voraussichtlich ab Samstag, 22. Mai, im Nationalpark. Die Waldbahn bringt Sie wie immer ganzjährig im Stundentakt zu den Etappen am Flusswanderweg zwischen Bayerisch Eisenstein, Ludwigsthal/Haus zur Wildnis, Zwiesel, Regen, Teisnach und Viechtach sowie zweistündlich zu Nationalpark-Rachel-Touren ab Klingenbrunn-Bahnhof, beziehungsweise ab Spiegelau oder Großarmschlag zur Steinklamm.

    Mit dem Bayerwald-Ticket sind Sie für kombinierte Fahrten von Bus und Waldbahn immer preiswert unterwegs. Es kostet neun Euro pro Person und Tag. Eigene (Enkel-) Kinder bis 14 Jahre und ein Hund fahren kostenfrei mit. Eine Auswahl von autofreien Tourenvorschlägen und die aktuellen Fahrpläne finden Interessierte auf der Bayerwald-Ticket-Homepage unter www.bayerwald-ticket.com. Hier erfahren Sie auch stets die neuesten Fahrplanänderungen, die in diesem Sommer aufgrund von Straßen-Baustellen notwendig werden.

    Ein wichtiger Hinweis: Bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln muss eine FFP2-Maske getragen werden. Darüber hinaus sind die Verkehrsunternehmen äußerst bemüht, alle Hygienevorkehrungen bestmöglich einzuhalten. So werden zum Beispiel die Innenräume, Haltegriffe und Türöffner mehrmals am Tag gereinigt und desinfiziert.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img