SONY DSC

Malteser ehren ihre treuen Mitglieder

„Sie heben die Hand, wenn es etwas zu tun gibt“

Passau. Zahlreiche langjährige Mitglieder, viele von ihnen mit Begleitung, konnte Malteser Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin kürzlich im Gasthaus Vogl auf der Ries begrüßen. „Mich freut es, dass es mittlerweile eine Tradition ist, dass wir unsere Mitglieder einladen, um ihnen zu danken“, erklärte Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer. Zusammen mit Baron Aretin überreichte er Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold für ihre Treue.

Die Malteser machen sehr viel und haben dies in einer Broschüre festgehalten, die heuer zum 60-jährigen Bestehen in der Diözese Passau erschienen ist, so der Geschäftsführer weiter. Dann stellte er den Mitgliedern viele Aufgaben und Dienste vor, die unter anderem mit den Mitgliedsbeiträgen finanziert werden.

„Ein großer Bereich ist die Erste Hilfe, genau so wie die sozialpflegerische Ausbildung“, erklärte er. In der Diözese gibt es sieben Rettungsdienst-Standorte, die zum Teil im Wechsel mit dem BRK besetzt werden. „Wir haben auch einen großen Fahrdienst, wo wir in einhundert Linien beeinträchtigte Kinder jeden Tag zur St. Severin- und Don-Bosco-Schule nach Passau fahren“, berichtete Rainer F. Breinbauer den beeindruckten Mitgliedern.

Ein ganz interessanter, wichtiger Dienst sei der Hausnotruf, wo es in bestimmten Bereichen der Diözese auch einen Hintergrunddienst gibt. „Dann kommt ein Malteser, wenn Hilfe gebraucht wird“, erklärte der Geschäftsführer. Seit einiger Zeit wird dieser Dienst auch mit Rauchmelder angeboten, der eine Rauchentwicklung sofort an die Zentrale meldet.

Ein relativ neuer Dienst sei der Schulbegleitdienst. „Hier begleiten wir Kinder mit Beeinträchtigung im Rahmen der Inklusion beim Besuch einer Regelschule.“ Mittlerweile 40 Kinder profitieren davon.

Viele weitere Dienste und Angebote zählte Rainer F. Breinbauer auf, wie die Jugendarbeit, den Schulsanitätsdienst, die Ausbildung im Rettungsdienst und die Seniorenarbeit. In diesem Bereich haben die Malteser seit fast zehn Jahren die Trägerschaft für den offenen Seniorentreff in Passau. „Bei der Eröffnung titelte die Passauer Neue Presse: ‚Die Passauer Senioren haben jetzt ihren Jugendtreff‘“, erklärte Rainer F. Breinbauer den Mitgliedern. Er berichtete von der Lourdes-Wallfahrt mit beeinträchtigten Mitmenschen heuer im Juni sowie über weitere Wallfahrten und Ausflugsfahrten für diesen Personenkreis, über Besuchsdienst, Wunschoma und MEB-Mobil (mobiler Bücherlieferdienst).

Diese und viele andere Dienste würden ehrenamtlich geleistet nach dem Motto: „Ich schenke meine Zeit und bekomme im Gegenzug Ausbildung, Bekleidung und Fahrzeuge.“ Rainer F. Breinbauer erklärte: „Auch dafür brauchen wir Ihre Förderbeiträge. Um all das machen zu können, was nicht anderweitig finanziert werden kann.“

Im Gasthaus Vogl, wo die Ehrung stattfand, veranstalten die Malteser auch jedes Jahr ihren Seniorenball. Vorher war dies der Ball der Wohlfahrtsverbände. Als die Ausrichtung auf der Kippe stand, haben die Malteser die Organisation übernommen. Rainer F. Breinbauer dazu: „Die Malteser gehören zu denen, die immer ‚hier‘ schreien und die Hand heben, wenn es etwas zu tun gibt.“ Er lud die Mitglieder zum Besuch des Balls am 27. Februar im nächsten Jahr ein: „Da gibt es viele Masken, die fröhlich sind, miteinander tanzen und sich erinnern, wie der Fasching vor 40 Jahren war. Wenn Sie an dem Nachmittag noch nichts vorhaben, dann kommen Sie hierher und feiern Sie mit uns Fasching.“

Die Geehrten:

Ehrennadel in Bronze für 15-jährige Mitgliedschaft

Birgit Aschenbrenner, Thurmansbang

Gunther Bareuther, Passau

Wolfgang Eisenbarth, Passau

Susanne Karl, Passau

Christa Köthe, Passau

Albert Raith, Passau

Maximilian Scheu, Pocking

Helmut Wagner, Passau

Erich Winter, Passau

 

Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft

Martha Bauer, Waldkirchen

Helmut Breitschaft, Passau

Adelheid Erbersdobler, Passau

Johann Erbersdobler, Passau

Dompropst und Generalvikar i. R. Lorenz Hüttner, Passau

Josef Lakota, Passau

Hedwig Madl, Obernzell

Elisabeth Miggisch, Passau

Wolfgang Piser, Grainet

Helmut Präbst, Wegscheid

Josef Reischl, Untergriesbach

Annemarie Schäringer, Passau

Gottfried Stemplinger, Wegscheid

Dieter Wudy-Süßmann, Neureichenau

Corinna Thaler, Passau

Hans-Christoph Vogl, Hutthurm

Gerda Windorfer, Waldkirchen

 

Ehrennadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft

Reinhold Fesl, Passau

Werner Goldberger, Hauzenberg

Alfred Scherz, München (früher Haidmühle)

Christoph Taeger, Passau

Bild oben: Mit der Ehrennadel in Gold für 40-jährige Vereinstreue wurden Reinhold Fesl (ab 2.v.l.) Alfred Scherz, Christoph Taeger und Werner Goldberger ausgezeichnet. Es gratulierten Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin (v.r.), stellvertretender Diözesanleiter und Kreisbeauftragter Freyung Ludwig Berger und Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer (l.); Foto: Krenn

×