„Brotzeit to go“ war ein voller Erfolg

    Aktuell.

    Mehr als 800.000 Euro für Sanierung historischer Baudenkmäler

    Bayerische Landesstiftung: Förderung von Umbau und Instandsetzung von vier...

    Malteser Kochbuch „Des ess ma mia am liabstn“

    Annemarie Hecker verschenkt/e 50 Exemplare Passau / Arnstorf. Annemarie Hecker...

    Ein „Lichtblick“ für rund 670 Senioren

    Bereits zum 7. Mal: Lichtblick Seniorenhilfe e.V. im Landkreis...

    Schulbusunfall in Passau

    Passau. Heute Morgen (06.12.) gegen 08.00 Uhr ereignete sich...

    Heimischer Fisch statt Lachs und Krustentieren

    Leckere und nachhaltige Alternative zur Weihnachtszeit An vielen Feiertagen, so...

    Teilen

    Malteser sammeln 1000 Euro für Südafrika

    Passau / Altötting. Zum Welttage der Armen haben die Malteser die Aktion „Brotzeit to go“ initiiert und dabei fast eintausend Euro für die Malteser in Südafrika sammeln können. Es war dies wieder einmal eine beeindruckende Gemeinschaftsleistung von Maltesern aus allen möglichen Bereichen.

    „Ich freue mich unheimlich, dass die ‚Brotzeit to go‘ so gut angekommen ist“, strahlt Referentin Soziales Ehrenamt Rosmarie Friedsam. Zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Christina Meisinger hat sie das Ganze auf die Beine gestellt. Die Idee dazu kam von der Altöttinger Dienststellenleiterin Elvira Dittler, die ebenfalls tatkräftig unterstützte.

    Bei der „Brotzeit to go“ konnte man sich nach Vorbestellung für 10 Euro eine Brotzeittasche sichern, die dann ausgeliefert oder an der Dienststelle in Hacklberg verteilt wurde. Dafür suchten und fanden Rosmarie Friedsam, Christina Meisinger sowie Elvira Dittler zahlreiche Sponsoren aus dem Raum Passau und Altötting. Einheimische Firmen und Privatleute unterstützten die Spendenaktion. Vom Einkaufsmarkt, der Marmelade und Bergkäse gab, über einen Metzger, der Pfefferbeißer spendete, zwei Brauereien, welche für Getränke sorgten, bis hin zu zwei Bäckereien, die Brezen und Semmeln beisteuerten. So waren die Taschen zum Schluss gut gefüllt, unter anderem auch noch mit Obst, Eiern und einem Malteser-Adventskalender.

    Von privater Seite wurden drei Kartons Schokoriegel gespendet, deren Verfallsdatum seit ein paar Tagen abgelaufen war. Diese gab es als Dreingabe. Das freute nicht nur die Käufer der Brotzeittüten, sondern so wurde auch verhindert, dass die leckere Schokolade im Müll landete.

    Abnehmer waren unter anderem Kolleginnen und Kollegen im Malteserhaus, zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fahrdienstes, denen die Tüten an die Schulen in Grubweg und Salzweg geliefert wurden, sowie eine Passauer Firma, die allein 40 Brotzeiten to go als Frühstück für ihre Belegschaft orderte. Die Lieferung erfolgte frei Haus, das versteht sich für die Malteser von selbst.

    Dass die 97 Brotzeittüten bald gepackt waren, dafür sorgten Soziales Ehrenamt-Mitarbeiterin Christina Meisinger (l.), die Altöttinger Dienststellenleiterin Elvira Dittler (v.r.) sowie die Ehrenamtlichen Christine Zillner, Annegret Pleiner, Ilona Gräfin von La Rosée und Magdalena Kariger (nicht im Bild) – Foto: Kariger

    „Solche Aktionen machen immer Spaß, wenn man gemeinsam etwas bewegen und erreichen kann“, sagt Christina Meisinger. So haben Ehren- und Hauptamtliche aus verschiedenen Bereichen mitgeholfen, konnten sich dabei kennenlernen und austauschen. Dies ist immer wieder eine angenehme und fruchtbare Begleiterscheinung bei derartigen Aktionen.

    Der gesamte Erlös kommt den Maltesern in Südafrika der „Brotherhood of Blessed Gérard“ zugute, die unter anderem in der AIDS- und Hungerhilfe sehr aktiv sind und auch ein Waisenhaus betreiben. „Der Präsident Pater Gerhard Lagleder, mit dem wir sehr verbunden sind und sein Team, freuen sich über jede Hilfe, gerade in diesen schwierigen Zeiten. Denn sonst ist Pater Gerhard im Sommer immer im deutschsprachigen Raum unterwegs, um Spenden zu sammeln. Das ist nun schon seit zwei Jahren wegen Corona nicht möglich“, erklärt Rosmarie Friedsam, der dies ganz besonders am Herzen liegt.

    97 Brotzeiten to go konnten die Malteser verkaufen und so 970 Euro einnehmen. Dank mehrerer Geldspenden ist die 1.000er Grenze bereits überschritten. Sie hoffen auf weitere Spender, damit die Summe, die auf das Konto der Brotherhood of Blessed Gérard überwiesen werden kann, möglichst hoch ist. Auf Wunsch werden natürlich Zuwendungsbestätigungen erstellt. Dann bitten die Malteser, bei der Überweisung die vollständige Anschrift anzugeben.

    Bankverbindung

    Malteser Hilfsdienst e.V. Passau
    IBAN: DE53 7509 0300 0004 3911 36
    BIC: GENODEF1M05
    LIGA-Bank Passau
    Verwendungszweck: Welttag der Armen für Südafrika

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img