Daniel Fuchs studiert im fünften Semester Medientechnik an der TH Deggendorf und hat kürzlich sein eigenes Unternehmen gegründet (Foto: Daniel Fuchs/threesixty drones)

Kickstart zum eigenen Unternehmen

Daniel Fuchs ist Gründer des Start-ups threesixty-drones. Seine Geschäftsidee basiert auf einer speziell konstruierten Drohne für 360-Grad Videoaufnahmen. Knapp ein Jahr nachdem er seine Innovation an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) vorgestellt hat, ist der 21-Jährige selbstständiger Unternehmer und bietet das Erstellen von Werbevideos mittels Drohne als Dienstleistung an. Das an der Hochschule noch recht neue Förderprogramm „Kickstart Inkubator“ hat ihm auf dem Weg dorthin geholfen.

Innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben oder Dienstleistungen mit hohem Kundennutzen können sich für das Programm Kickstart Inkubator bewerben. Für Daniel Fuchs einer der entscheidendsten Faktoren, da er so den Bau des ersten Prototyps der Drohne und einen Teil seiner Ausrüstung finanzieren konnte. Für ihn besonders wichtig war eine kostenlose Patentberatung, die er über das Kickstart Inkubator Programm wahrnehmen konnte. Denn die Drohne kann 360-Grad Videomaterialien aufnehmen, ohne dass sie dabei selbst im Video sichtbar ist. Solche Aufnahmen waren aufgrund der Größe und Trägheit mit anderen 360-Grad Drohnen bisher nicht möglich und machen das Projekt einzigartig. Beim Flug mit der Drohne entstehen so realitätsnahe virtuelle Rundgänge durch Gebäude. Auch kann sie problemlos über sensible Orte in die Nähe von Menschen fliegen. Somit kann man beispielsweise bei Indoor Sportevents hautnah und mit höchster Wendigkeit sowie Schnelligkeit an den Athleten vorbeifliegen oder bei Tanzveranstaltungen zwischen den Füßen der Tänzer hindurchfliegen.

Während der 6-monatigen Förderphase konnte Daniel Fuchs laufend auf ausgewählte Experten der THD und das Start-up Campus Team zurückgreifen und sich mit anderen Gründerteams austauschen. Auch den ein oder anderen Drohnenabsturz hat er überstanden. Und sogar eine Firmenpartnerin gefunden. Gemeinsam bearbeiten sie nun die ersten Aufträge.

Über das Inkubator Programm

Der Kickstart Inkubator ist ein neu geschaffenes Programm für alle Gründer von morgen. Innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben oder Dienstleistungen mit hohem Kundennutzen können sich für das Programm bewerben. Nach erfolgreichem Vorstellen der Idee geht es zunächst darum, das Geschäftsmodell zu entwickeln und das Gründerteam aufzubauen. Ausgewählte Experten der THD und das Startup Campus Team stehen den jungen Gründer:innen als Coaches und Mentoren zur Seite. Der kostenlose Zugang zu den Räumlichkeiten des StartupLab schafft eine kreative Arbeitsumgebung und ermöglicht den Austausch mit anderen Gründerteams. Mit bis zu 7.500 Euro Fördermitteln pro Team steht dem Bau des ersten Prototyps nichts mehr im Weg. Nach Abschluss des Inkubator Programms sind die Teams bestens gerüstet für die anstehende Start-up Gründung und bereit für nachfolgende Förderungen wie dem EXIST Gründerstipendium.