Traditionelle KDFB-Wallfahrt: Dekanatswallfahrten anstelle einer zentralen, diözesanweiten Veranstaltung

Passau. Sie ist ein Großereignis, das im Kalender hunderter Frauenbund-Frauen normalerweise einen festen Platz hat: die traditionelle KDFB-Diözesanwallfahrt nach Altötting. Alle zwei Jahre tragen die Frauen ihre Anliegen am 2. Juli, dem Festtag Mariä Heimsuchung, zur Gnadenmutter und feiern miteinander Gottesdienst. In diesem Jahr allerdings wird die Wallfahrt anders als gewohnt stattfinden.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie verzichtet der KDFB-Diözesanverband Passau auf eine zentrale, diözesanweite Wallfahrt. „Eine Veranstaltung mit mehr als 1 000 Teilnehmerinnen ist derzeit einfach noch nicht denkbar. Die gute Nachricht ist aber, dass Wallfahrten unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften grundsätzlich möglich sind“, sagt die KDFB-Diözesanvorsitzende Bärbel Benkenstein-Matschiner. Deshalb hat sich der KDFB in enger Abstimmung mit den Vertreterinnen der Dekanate und Zweigvereine für eine andere Umsetzung entschieden. „In den Dekanaten werden kleinere Wallfahrten zu regionalen Zielen organisiert. So werden am 2. Juli dennnoch viele Frauenbund-Frauen unterwegs sein – durch das gemeinsame Anliegen verbunden mit allen Frauen im Bistum“, so Benkenstein-Matschiner weiter. Die große Gemeinschaft, die normalerweise bei der KDFB-Wallfahrt gelebt wird, kann sicherlich nicht ersetzt werden. Doch die kleineren Angebote ermöglichen Begegnung – „und das ist uns sehr wichtig. Wir spüren hier eine große Sehnsucht.“

Die Organisation der Angebote liegt in den Händen der Frauen aus den Dekanaten und Zweigvereinen. Um sie dabei zu unterstützen, stellt der KDFB-Diözesanverband aber eine Gottesdienstvorlage zur Verfügung, die die geistliche Begleiterin Hildegard Weileder-Wurm erarbeitet hat. Im Zentrum steht die Begegnung der beiden schwangeren Frauen Elisabeth und Maria (Evangelium Lk 1, 39-56).

Folgende Dekanatswallfahrten sind geplant (Stand: 16. Juni 2021)

  • Dekanat Altötting zur Basilika St. Anna
  • Dekanat Pfarrkirchen, Region Landau zur Pfarrkirche St. Maria in Landau
  • Dekanat Osterhofen, Region Hengersberg zur Expositur Mariä Heimsuchung Schöllnstein in Iggensbach
  • Dekanat Osterhofen, Region Osterhofen zur Lourdeskapelle Osterhofen/Siegstatt; bei schlechter Witterung findet der Wallfahrtsgottesdienst in der Pfarrkirche Hl. Kreuz in Osterhofen statt
  • Dekanat Passau zur Kirche St. Korona
  • Dekanat Freyung-Grafenau, Region Waldkirchen zur Kapelle „St. Marien am eisernen Zaun“ in Haidmühle