Freyung. Die Sechstklässler Philipp Alberth und Benedikt Sammer gehören zu den Bezirkssiegern in Niederbayern bei der Fürther Mathematikolympiade.

In zwei Runden mussten beide Schüler jeweils drei knifflige Aufgaben lösen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand in diesem Schuljahr leider kein Siegerseminar an der Universität Passau statt. Die Leistung der Gymnasiasten wurde dennoch gebührend gewürdigt: Sie erhielten jeweils Freygeld und eine Urkunde. Zur Übergabe mussten die zwei Mathefans aufgrund ihrer unterschiedlichen Anwesenheit im wöchentlich wechselnden Präsenzunterricht aber separat antreten.

Benedikt Sammer als stolzer Sieger (Foto: Marion Küblböck-Reinhart)

Philipp und Benedikt hat das Knobeln und Tüfteln so viel Spaß gemacht, dass sie im nächsten Jahr, so der feste Vorsatz, wieder teilnehmen möchten.

Siegerehrung in Corona-Zeiten mit Mundschutz; Philipp Alberth (Foto: Marion Küblböck-Reinhart)
×

(Anzeige)

×