Eine Ampel steht seit Montag in der Ringelaier Leite auf der Staatsstraße 2127 zwischen Ringelai und Aigenstadl: Die Straße ist in diesem Abschnitt halbseitig gesperrt, weil sich über den Winter am Hang einige Felsblöcke gelockert haben.

Bereits im Jahr 2014 sind einzelne Abschnitte dieses Felshangs gesichert worden, damals wurden Felsnägel und Netze angebracht sowie einige lockere Felsblöcke entfernt. Jetzt haben sich über den Winter erneut einige tonnenschwere Felsbrocken gelockert, wie ein Straßenmeister des Staatlichen Bauamts Passau bemerkt hat. Nach Begutachtung durch einen Geologen und das zuständige Ingenieurbüro wurde beschlossen, die Fahrbahn vorerst halbseitig zu sperren. Der Verkehr wird mit Hilfe einer mobilen Ampelanlage einspurig an der Gefahrenstelle vorbeigeleitet. So schnell wie möglich soll der Felshang wieder befestigt werden, bis dahin bleibt die Fahrbahn halbseitig gesperrt.

(Foto: Staatliches Bauamt Passau)