„Bio kann jeder“ – na klar. Mit Hilfe der bundesweiten Kampagne der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung!
Hier hat man sich zum Ziel gemacht, mehr Nachhaltigkeit und biologische Lebensmittel in die Gemeinschaftsverpflegung zu integrieren, besonders in Schulen und Kindergartenstätten. Denn dort ist es besonders wichtig, mit gesunder und nachhaltiger Ernährung anzusetzen.

Das Ernährungsinstitut Kinderleicht als Experte für Nachhaltigkeit und Ökologie ist Träger der Kampagne in Bayern.
Am Donnerstag, 4. Mai 2017 von 14.00 bis 18.00 Uhr findet in der Montessori-Schule Passau, Spitalhofstraße 37, 94032 Passau ein Bio kann jeder-Workshop statt.

Es werden sowohl theoretische als auch praktische Ideen und Anregungen zur Umsetzung von mehr Bio und einer nachhaltigen Ernährung in der Verpflegung von Kitas und Schulen gegeben. Und das alles muss gar nicht teurer sein, sondern ist lediglich „…eine Frage der Erfahrung“, erklärt Agnes Streber, Ernährungswissenschaftlerin und Geschäftsführerin von KinderLeicht. Die TeilnehmerInnen der Workshops können aus der Praxis von Unternehmen lernen, die Bio bereits erfolgreich umgesetzt haben.

Eingeladen sind alle Verantwortlichen in Schulen und Kindertagesstätten: Pädagogische Fachkräfte, Köchinnen und Köche, Küchenkräfte, Landwirte, Verarbeiter, Abo-Kistenbetreiber, Bio- und konventionelle Großhändler und alle, die Interesse an nachhaltiger Ernährung haben. Der Workshop lädt zum Erfahrungsaustausch und Kontakteknüpfen ein.
Abgerundet wird der Nachmittag durch das gemeinsame Zubereiten einfacher ökologischer Rezepte, die direkt in die Praxis umgesetzt werden können.

×

(Anzeige)

 

×