Zuschuss für Bau oder Erwerb von Eigenheimen

Die Stadt Passau unterstützt junge Familien mit Zuschüssen bis zu 15.000 Euro beim Bau oder Erwerb von Eigenheimen. Das einschlägige Förderprogramm gibt es seit 20 Jahren. Für das laufende Haushaltsjahr stehen der Stadt Passau insgesamt ca. 200.000 Euro zur Auszahlung an berechtigte junge Familien zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Förderung durch die Stadt Passau. In den vergangenen fünf Jahren wurden insgesamt 63 Eigenheime von jungen Familien gefördert.

Das Programm kann von (Ehe-)Paaren und Alleinerziehenden zum Bau oder Kauf eines Neubaus, aber auch einer Gebraucht-Immobilie in Anspruch genommen werden.

Hierbei ist zu beachten, dass eine konkrete Einkommensgrenze nicht überschritten werden darf. Darüber hinaus muss die Bewilligung des Zuschusses durch die Stadt zwingend vor dem Abschluss eines Kauf-, Bau- oder Kreditvertrags erfolgen. Eine rückwirkende Förderung ist nicht möglich.

Die weiteren, dem Programm zugrundeliegenden Richtlinien mit Merkblatt können im Internet unter https://bit.ly/2rH5pzQ abgerufen werden.

Auch der Freistaat Bayern fördert im Rahmen des Bayerischen Wohnungsbauprogramms und des Bayerischen Zinsverbilligungsprogramms den Bau sowie den Erwerb von Eigenwohnraum mit zinsgünstigen staatlichen Baudarlehen. Dabei können Haushalte mit Kindern zusätzlich zu den gewährten Darlehen einen Zuschuss erhalten. Bei Erwerb eines bereits vorhandenen Wohnraums (Zweiterwerb) kann ein zusätzlicher Zuschuss von bis zu 30.000 Euro gewährt werden.

Voraussetzung für eine Förderung durch den Freistaat ist unter anderem die Einhaltung einer bestimmten Einkommensgrenze sowie einer angemessenen Wohnraumgröße. Da die Mittel im Allgemeinen nicht für alle berechtigten Antragsteller ausreichen, richtet sich die Auswahl der zu fördernden Bauvorhaben nach der sozialen Dringlichkeit der Anträge.

Gerne stehen die Mitarbeiter der Bauverwaltung auch für telefonische Auskünfte zur Verfügung (Herr Fredl Tel. 396-162, christian.fredl@passau.de, Herr Preuß-Jaksch Tel. 396-282, patrick.preuss-jaksch@passau.de und Frau Mauritz Tel. 396-378, nadja.mauritz@passau.de).

×

(Anzeige)

×

(Anzeige)